Profil anzeigen

OZ Chef-Letter - 2G in MV: Neue Corona-Regeln

OZ Chef-LetterOZ Chef-Letter
OZ Chef-Letter
Liebe Leserinnen und Leser,
die Landesregierung um Manuela Schwesig hat heute neue Corona-Regeln verkündet, um der sich zuspitzenden Lage wieder Herr zu werden. Innenbereiche von Restaurants, Theatern, Kinos, Museen oder auch Schwimmbäder und Fitness-Center dürfen nur noch von Geimpften und Genesenen betreten werden. Dieses 2G-Modell gilt aber nur in Regionen mit der Warnstufe “Orange”, die aber früher als bislang in Kraft tritt. Klingt wieder mal ziemlich kompliziert, doch mein Kollege Axel Büssem erklärt hier alles im Detail.
Wie finden Sie die neuen Regeln? Machen Sie hier bei unserer Umfrage mit.
Leider steigen die Corona-Zahlen so rasant, dass wohl bald große Teile des Landes in der Risikostufe “Orange” sein werden. Die Sieben-Tage-Inzidenz der Corona-Neuinfektionen ist am Freitag auf einen neuen Höchststand geklettert und liegt nun bei 188,9. Zum Corona-Tagesbericht geht es hier.
Außerdem hat es wieder eine beliebte Großveranstaltung erwischt. Das Turmleuchten in Warnemünde, das für den Neujahrstag 2022 geplant war, wurde heute abgesagt - obwohl ein Hygienekonzept in der Schublade lag. Meine Kollegin Antje Bernstein hat mit den Veranstaltern über die Gründe gesprochen. Es gibt sogar schon einen Ersatztermin, der gar nicht mehr so weit weg ist.
Ich wünsche Ihnen einen schönen Abend.
Ihr Alexander Müller
stellvertretender Chefredakteur

Die wichtigsten Nachrichten aus MV

MV beschließt 2G ab Warnstufe „Orange“ in MV: Die Entscheidung im Video
MV verschärft Corona-Regeln: 2G ab Warnstufe „Orange“ in fast allen Freizeitbereichen
2G in MV ab Warnstufe „Orange“: Gastwirte und Veranstalter befürchten viele Absagen
Rostocker Infektiologe Reisinger: Viele Menschen sind pandemiemüde
Anerkennung von Corona-Impfstoffen aus dem Ausland: Welche sind erlaubt?
Corona-Lage in MV: In vier Regionen liegt die Inzidenz über 200
Interaktive Karten: Das ist die Corona-Lage in den Städten und Landkreisen von MV
„Lichtermeer“ im Ostseestadion von Hansa Rostock: Alle Infos zum größten Laternenlauf in MV
Das Beste aus den Regionen

Rostock: Warnemünder Turmleuchten 2022 ist abgesagt – neuer Termin steht schon
Keine Torte mehr: Darum schließt das Kultcafé Gumpfer in Sassnitz auf Rügen
Erneut weniger Passagiere: Warum der Flughafen Heringsdorf trotzdem zufrieden ist
Nach Hungerstreik: Greifswalder Klimaaktivist Henning Jeschke traf auf Olaf Scholz
A20 bei Tribsees: Sperrung am Montag in Richtung Stettin – so wird der Verkehr umgeleitet
Finanzschwache Familien aus Nordwestmecklenburg: „Mein Kind kennt keinen Urlaub“
Unbekannte Infektionswege an Kühlungsborner Grundschule: Kam Quarantäne zu spät?
Holiday on Ice

Artistik auf dem Eis in der Rostocker Stadthalle
Gesicht des Tages

Gesicht des Tages: Roland Wegner (Foto Cornelia Meerkatz)
Gesicht des Tages: Roland Wegner (Foto Cornelia Meerkatz)
Nur noch wenige Tage, dann schließt sich für Roland Wegner vom DRK Uecker-Randow das Kapitel Berufsleben für immer. Am 17. Dezember hat der Koordinator des Zeitreisemobils seinen letzten Arbeitstag. 43 Jahre beim DRK sind dann Geschichte. Geblieben ist ihm in all den Jahren die Gewissheit, dass die Arbeit der Helfer des DRK wichtig ist. Seine schönste Station sei jetzt zum Schluss die Koordination der Fahrten des Zeitreisemobils gewesen, mit denen Schwerstkranken aus dem gesamten Landkreis noch einmal ein Herzenswunsch erfüllt wird. „Das ist eine wunderbare Aufgabe“, sagt Wegner. Überglücklich ist er, dass er noch miterleben durfte, wie ein neues Fahrzeug als Zeitreisemobil gekauft werden konnte, weil die OZ-Leser aus Greifswald und dem Umland, von der Insel Usedom und aus Wolgast im Rahmen der OZ-Weihnachtsaktion so viel Geld spendeten. Als Rentner will er nun selbst bald auf Reisen gehen und noch viel von der Welt sehen.
von Cornelia Meerkatz
Leserfoto des Tages

Peenebrücke Loitz (Foto: Anke Hanusik)
Peenebrücke Loitz (Foto: Anke Hanusik)
Gestriger November-Himmel an der Peenebrücke Loitz.
Haben Sie auch ein tolles Foto aus MV?
Dann laden Sie es gerne hier hoch. Wir freuen uns auf Ihre Zusendungen.
OZ-News im Facebook Messenger

OZ-Nachrichten direkt aufs Handy – bei Facebook Messenger, Telegram und Notify
Mehr Newsletter

Sie wollen auch mit lokalen Infos und Geschichten aus einer Region an der Ostseeküste informiert werden? Hier finden Sie viele weitere kostenlose OZ-Newsletter aus unseren Lokalredaktionen zwischen Grevesmühlen und der Insel Usedom.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.