Profil anzeigen

OZ Chef-Letter - Alles Gute für die Blömer-Mitarbeiter!

Liebe Leserinnen, liebe Leser, die Nachricht erreichte uns heute um 8.49 Uhr per E-Mail von einer Spr
OZ Chef-LetterOZ Chef-Letter
OZ Chef-Letter
Liebe Leserinnen, liebe Leser,
die Nachricht erreichte uns heute um 8.49 Uhr per E-Mail von einer Sprecherin des Landkreises Vorpommern-Rügen: In einem Fleischbetrieb bei Grimmen haben sich 57 Mitarbeiter mit dem Corona-Virus infiziert – die Hälfte der Belegschaft. Es ist der bisher größte Corona-Ausbruch in Mecklenburg-Vorpommern – und er geschah, obwohl der Betrieb die Hygienemaßnahmen offensichtlich einhielt.
Nun ist es müßig zu spekulieren, wie sich die Mitarbeiter dann untereinander anstecken konnten. Geschah es im Privaten, weil viele von ihnen in einem Block zusammenwohnen? Oder doch im Werk? Momentan kann man ihnen nur wünschen, dass sie nicht ernsthaft erkranken – und dass die Behörden die weitere Verbreitung des Virus durch ihre schnellen Maßnahmen eindämmen konnten.
Wenn ich ganz ehrlich bin, hatte ich bislang große Zweifel, ob der „leichte Lockdown“, der ab Montag gilt, nötig und verhältnismäßig ist. Aber der Fall von Blömer-Fleisch im Örtchen Vorland hat mich umdenken lassen. Das Virus scheint tatsächlich nicht anders zu bremsen zu sein als durch strikte Kontaktbeschränkungen. Sind Sie auch dieser Meinung? Oder ganz anderer? Dann schreiben Sie uns unter newsletter@ostsee-zeitung.de .

Herzlich,
Stellvertretender Chefredakteur

Die wichtigsten Nachrichten in Kürze

Corona-Alarm bei Blömer Fleisch in Vorland - "Virus hat uns überrollt"
Vorland bei Grimmen unter Schock: Was Bürgermeister und Anwohner nach Corona-Ausbruch bei Blömer Fleisch sagen
Corona: Stadt und Landkreis Rostock verhängen Maskenpflicht und Sperrstunde ab Samstag 31.10.
Corona in MV: So hoch ist der Inzidenzwert aktuell in den Städten und Landkreisen
Zweitwohnung, Geburtstag, Familienbesuch: Antworten auf offene Lockdown-Fragen in MV
Halloween in Mecklenburg: So wird es trotz Corona ein gruseliger Spaß
Aus Rostock und Umgebung

Universitätsmedizin Rostock begrüßt Erstsemester im Ostseestadion
Corona-Fall an Ecolea in Warnemünde: Zwei Klassen und mehrere Lehrer in Quarantäne
Jugendlicher beleidigt und bedroht Frau in Rostock
Landkreis Rostock: Trotz Corona Arbeitslosigkeit im Oktober gesunken
Beeindruckendes Pilotprojekt: Dieser weltbekannte Künstler wird in Rerik ausgestellt
Corona-Lockdown in der Region Bad Doberan: Erste Events fürs Wochenende bereits abgesagt
Aus Wismar und Nordwestmecklenburg

Poel hofft auf besseren Bäderdienst der Polizei 2021
Nach Corona-Fällen an Wismarer Gymnasium: Alle anderen Schüler negativ getestet
Weihnachten fällt nicht aus: So wollen Kirchen in der Region Wismar in die Adventszeit gehen
Boltenhagen: Gemeinde verlangte Schadenersatz von ihrem Bürgermeister
Eklat bei MV-Grünen: Boltenhagens Wardecki verärgert über Parteitag vor Lockdown
Schönberg: Corona-Fall am Gymnasium und an der Regionalen Schule
Aus Vorpommern-Rügen

Halloween unter Corona-Bedingungen: Wie in Vorpommern trotzdem gefeiert wird
Von Verschnaufpause bis falscher Zeitpunkt: Das sagen Unternehmer auf Rügen zum Lockdown
Heftiger Corona-Ausbruch bei Grimmen: Droht in Stralsund jetzt eine Sperrstunde?
Helios Hanseklinikum Stralsund bekommt neuen Klinikgeschäftsführer
Corona-Lockdown in Barth: Auch Bibelzentrum muss schließen
Aus Vorpommern-Greifswald

Vorpommern-Greifswald: Keine Reiseeinschränkungen für rote Corona-Landkreise
Corona auf Usedom: Fünf große Ausbruchherde in Swinemünde
Neues Verkehrsleitsystem für Peenemünde in Planung
Reiserückkehrer in Vorpommern-Greifswald: Das gilt jetzt
Leser fragen - OZ antwortet

Schicken Sie uns eine E-Mail mit dem Betreff „Chef-Letter“ an newsletter@ostsee-zeitung.de. Wir freuen uns auf Ihre Zuschriften, ebenso wie über Lob oder Kritik.
Tipp des Tages

Home-Schooling auf Dauer? Die neue Folge im Podcast #ozplusschule
Leserfoto des Tages

Sammeln und Ernten (Foto: Isa Pichert-Förster)
Sammeln und Ernten (Foto: Isa Pichert-Förster)
Beim Pilzesammeln stießen wir auf dieses wundersame Exemplar. So ein Pilz ist uns noch nie begegnet. Seinen Namen konnten wir bisher leider noch nicht bestimmen. Dieses Foto sendete uns unsere Leserin Isa Pichert-Förster)
Haben Sie auch ein schönes Foto aus MV?
Dann laden Sie es gerne hier hoch. Wir freuen uns auf Ihre Zusendungen.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.