Profil anzeigen

OZ Chef-Letter - Ärger für Minister Backhaus

OZ Chef-LetterOZ Chef-Letter
OZ Chef-Letter
Liebe Leserinnen und Leser,
hat sich Minister Till Backhaus (SPD) für ein Wohngebiet am schönen Schaalsee eingesetzt und damit auch einem nahen Verwandten einen Vorteil verschafft? Dieser Frage geht eine Recherche meines Kollegen Frank Pubantz nach. Das Thema ist heikel, denn der Minister soll sich in die äußerst umstrittene Rodung eines Waldstücks eingemischt haben - zugunsten von Wohnungen mit Seeblick. Backhaus selbst bestreitet das. Die ganze Geschichte lesen Sie hier.
Ebenfalls lesenswert ist das Porträt von Andreas Meyer über die neuen “Tourismus-Rebellen von MV”. Weil mehrere Besitzer von Ferienimmobilien überzeugt sind, in der Corona-Krise massiv benachteiligt worden zu sein und dass der Tourismusverband des Landes nur am Rockzipfel von Ministerpräsidentin Manuela Schwesig hängt, haben sie jetzt ihren eigenen Verband gegründet. Was sie anders machen wollen und was der Tourismusverband dazu sagt, lesen Sie hier.
Thema Corona: Schwesig hat sich heute dazu geäußert, wie die Drittimpfungen in MV starten sollen. Alle Fakten gibt es hier und den Livestream der Pressekonferenz zum nochmal anschauen hier.
Ich wünsche Ihnen einen schönen Abend
Ihr Alexander Müller
stellvertretender Chefredakteur

Die wichtigsten Nachrichten aus MV

Gute Kartoffelernte 2021 in MV: Hier gibt’s die Knollen vom Bauern frisch aus der Erde
Lieferengpässe in MV: Was wird mit dem Weihnachtsgeschäft?
Anwohnerparken in MV könnte deutlich teurer werden: „Stadtbewohner werden so bestraft“
Das Beste aus den Regionen

Ungeimpfte Lehrer in Sanitz in Quarantäne: Sollte es eine Impfpflicht geben?
Alleinerziehende Mutter kritisiert Preispolitik des Wolgaster Tierparks
Rostock: Brennender Gabelstapler im Werk von DB Cargo löst Feuerwehreinsatz aus
Nienhagen feiert neue Tartanbahn und den Feuerwehrtag 2021
Paralympics-Gold für Lindy Ave: So hoch ist ihre Medaillenprämie
Ribnitz-Damgarten: Deshalb kritisiert Umweltinitiative Verfahren bei Neuverpachtung
OZ-Eisdielen-Test 2021

OZ-Eisdielen-Test 2021 geht in nächste Runde: Jetzt für Lokalsieger abstimmen
Gesicht des Tages

Landmaschinen von John Deere werden in Nordwestmecklenburg abgelichtet
Franca Wildhagen sorgt dafür, dass die Traktoren, Mähdrescher und andere Geräte des Herstellers John Deere optimal in Szene gesetzt werden – und das in Nordwestmecklenburg. Warum der Landmaschinenhersteller die Werbeaufnahmen für sein europaweites Werbematerial in MV macht.
(Foto: Annabelle von Bernstorff)
(Foto: Annabelle von Bernstorff)
„Visual Services Coordinator“ steht auf der Visitenkarte von Franca Wildhagen. Sie sorgt dafür, dass die Traktoren, Mähdrescher, Häcksler, Ballenpressen und andere Geräte des Herstellers John Deere auf Fotos und Film perfekt in Szene gesetzt werden können. In den vergangenen Tagen entstanden in der Gegend nordöstlich von Grevesmühlen die Fotos und Videos mit denen der Landtechnik-Hersteller aus den USA seine Maschinen mit den markant gelben Felgen europaweit vermarktet.
Die Landschaft ist perfekt für Marketing Bilder
Warum hier? Franca Wildhagen schwärmt: „Die Landschaft ist toll, perfekt strukturiert, große, leicht hügelige Flächen und dann auch noch das Meer im Hintergrund“. Die junge Frau ist begeistert von den freundlichen und hilfsbereiten Menschen.
Sie kann verstehen, warum so viele Touristen kommen „weil es hier einfach nur schön ist“, lacht sie und möchte irgendwann auch einmal selbst hier Urlaub machen, wenn das Marketing-Material für die Europa-Kampagne im Kasten ist.
Von Annabelle von Bernstorff
Leserfoto des Tages

Kohlweißling auf Blüten des Eisenkrauts (Foto: Helmut Kuzina)
Kohlweißling auf Blüten des Eisenkrauts (Foto: Helmut Kuzina)
Der Kohlweißling gehört zu den am meisten verbreiteten Tagfaltern, und im Spätsommer ist er häufig im Garten anzutreffen. Es sieht sehr schön aus, wenn der schlichte Falter auf den Blüten des Eisenkrauts Nektar aufnimmt.
Haben Sie auch ein tolles Foto aus MV?
Dann laden Sie es gerne hier hoch. Wir freuen uns auf Ihre Zusendungen.
OZ-News im Facebook Messenger

OZ-Nachrichten direkt aufs Handy – bei Facebook Messenger, Telegram und Notify
Mehr Newsletter

Sie wollen auch mit lokalen Infos und Geschichten aus einer Region an der Ostseeküste informiert werden? Hier finden Sie viele weitere kostenlose OZ-Newsletter aus unseren Lokalredaktionen zwischen Grevesmühlen und der Insel Usedom.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.