OZ Chef-Letter

Von OZ-Redaktion

OZ Chef-Letter - Ärger um Roland Kaiser Konzert

#397・
410

Ausgaben

OZ Chef-LetterOZ Chef-Letter
OZ Chef-Letter
Liebe Leserinnen und Leser,
„Ich glaub es geht schon wieder los“. Roland Kaiser soll am 8. Oktober vor 5000 Menschen in der Rostocker Stadthalle spielen – aber nur vor Geimpften und Genesenen. „Das kann doch wohl nicht wahr sein“, wird so mancher textsichere Kaiser-Fan ohne Impfung da ausrufen. Denn das Konzert wäre die erste große 2G-Veranstaltung in Mecklenburg-Vorpommern. Die Regierung in Schwerin könnte in der nächsten Woche die gesetzlichen Voraussetzungen dafür schaffen. Meine Kollegin Claudia Labude-Gericke hat mit Veranstalter Semmel Concerts gesprochen, warum das so gemacht werden soll. Im Gespräch ist zwar noch ein Alternativmodell - das würde für ungeimpfte Besucher allerdings ziemlich teuer werden.
Geht das Event mit Roland Kaiser problemlos über die Bühne, würden wohl auch weitere große Konzerte in MV unter 2G-Bedingungen stattfinden. Hier listen wir auf, welche das sind.
Übrigens spielt das neue Musikvideo von Roland Kaiser zum Teil in MV, etwa in Kühlungsborn und Wismar.
Ich persönlich bin zwar froh, dass nach dem tristen vergangenen Winter wieder Leben in die Konzerthallen einkehrt. Ich halte allerdings nichts davon, einige Menschen davon auszuschließen. Ich habe vor einigen Wochen am Berliner Halbmarathon teilgenommen, wo rund 15.000 Sportler – Geimpfte, Genesene und Getestete – problemlos zusammenkommen konnten.  Ja, das Rennen fand draußen statt, die Anmeldung dazu hingegen in einer großen Flughafenhalle. Wo ein Wille ist, ist ein Weg.
Ich wünsche Ihnen einen schönen Abend.
Ihr Alexander Müller,
stellvertretender Chefredakteur

Die wichtigsten Nachrichten aus MV

Nach Insolvenz: So geht es dem Lila Bäcker in Mecklenburg-Vorpommern
Motorenbauerin von Caterpillar in Rostock: „Diese Kaltschnäuzigkeit hat uns erschüttert“
Verfahren gegen Polizisten in MV: Innenministerium hat 156 Beamte im Visier
Corona-Lage in MV: In allen Landkreisen steigt die Zahl der Neuinfektionen
Nach Fund von getöteten Wölfen in MV – Belohnung für Hinweise ausgelobt
Maskenpflicht an allen Schulen in MV: Das gilt für Schüler nach den Herbstferien
Das Beste aus den Regionen

Mobbing im Rostocker Jugendamt: Immer mehr Betroffene melden sich zu Wort
Solarmodule, Fiete-Reder-Halle, Frauenhaus: Das hat die Rostocker Bürgerschaft beschlossen
Tornado in Kiel reißt Menschen ins Wasser – mehrere Verletzte
Entscheidung in Grimmen: Das wird aus den ehemaligen Kleiderwerken
Wismar: Bahn baut weiteren Tunnel unter Gleisen
Rügens Tourismus vor dem nächsten großen Wurf? Spaßbad für Prora, Therme für Binz
Usedom Tourismus GmbH: So reagiert der Geschäftsführer auf Kritik am Ideenwettbewerb
Gesicht des Tages

Sachse erlebt das Bierbrauen in Mellenthin
In unserer Rubrik „Gesicht des Tages“ stellen wir täglich Einheimische und Besucher unserer Region vor. Diesmal trafen wir Denny Nitzsche aus Chemnitz, der beim Bansiner Sommerkatturnier mitmischte.
(Foto: Gert Nitzsche)
(Foto: Gert Nitzsche)
Bansin. Mit dem aus Chemnitz stammenden Denny Nitzsche mischte sich ein echter Sachse ins Starterfeld des jüngsten Sommerskatturniers des Bansiner SV 73. Am Rande entwickelten sich viele Gespräche rund um die Heimat des begeisterten Skatspielers.
Von der angenehmen Atmosphäre des Wettbewerbs war der Gast angetan. Der gelernte Bürokaufmann verbringt derzeit erholsame Urlaubstage mit seiner Frau Anja in Bansin.
„Wir finden die Insel Usedom sehr schön, haben auch einen Trip nach Mellenthin unternommen und bei einer Führung im Schloss das Bierbrauen erlebt. Dazu war das Buffet dort sehr lecker“, lobt der Urlauber. Auf alle Fälle ist noch ein Ausflug nach Swinemünde geplant.
Bei einem kurzen Sprung in die Ostsee hat Denny das inzwischen ebenso abgekühlte wie erfrischende Meer erlebt. In der sächsischen Heimat hat das Ehepaar kürzlich endlich eine größere Wohnung bezogen. Denny fährt viel Fahrrad, verbringt freie Zeit am PC, interessiert sich für Politik und hört gern Techno- und Heavy-Metal-Musik.
Von Gert Nitzsche
Leserfoto des Tages

Buchen-Streckfuß im Jasmunder Nationalpark (Foto: Anke Hanusik)
Buchen-Streckfuß im Jasmunder Nationalpark (Foto: Anke Hanusik)
Haben Sie auch ein tolles Foto aus MV?
Dann laden Sie es gerne hier hoch. Wir freuen uns auf Ihre Zusendungen.
OZ-News im Facebook Messenger

OZ-Nachrichten direkt aufs Handy – bei Facebook Messenger, Telegram und Notify
Mehr Newsletter

Sie wollen auch mit lokalen Infos und Geschichten aus einer Region an der Ostseeküste informiert werden? Hier finden Sie viele weitere kostenlose OZ-Newsletter aus unseren Lokalredaktionen zwischen Grevesmühlen und der Insel Usedom.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.