Profil anzeigen

OZ Chef-Letter - Corona: Sollten Schulen jetzt Präsenzpflicht aufheben?

OZ Chef-LetterOZ Chef-Letter
OZ Chef-Letter
Liebe Leserinnen, liebe Leser,
die vierte Corona-Welle rollt auch in MV immer heftiger. Eine Sieben-Tage-Inzidenz von 348 meldete das Landesgesundheitsamt am Mittwochnachmittag. Es ist erneut ein Höchstwert seit Pandemie-Beginn. Die Zahl der Krankenhausbelegungen durch Covid-19 steigt auf 8,6. Ab dem Wert 9 muss die Regierung noch weitergehende Maßnahmen als 2G plus in vielen Freizeitbereichen beraten.
Wie alarmierend die Lage ist, zeigt auch, dass die Unimedizin Rostock nun einen Covid-Ethikbeirat bildet, der im Ernstfall über eine Triage - also darüber, welcher Patient ein Intensivbett bekommt - entscheiden soll. In Anbetracht der immer weiter steigenden Zahlen fordert Rostocks Schulsenator Steffen Bockhahn (Linke) wieder die Präsenzpflicht in Schulen aufzuheben, was seine Parteikollegin und Bildungsministerin Simone Oldenburg zuvor noch ausgeschlossen hatte.
Was meinen Sie, liebe Leser: Sollte die Präsenzpflicht in den Schulen fallen, um der Corona-Lage Herr zu werden? Stimmen Sie gern ab bei unserer Umfrage zum Thema.
In vielen Freizeitbereichen gilt ab Donnerstag 2G plus im Land. Meine Kollegin Michaela Krohn hat sich für Sie durch die neue Verordnung gekämpft und nennt hier die wichtigsten neuen Regeln.
Trotz strengerer Vorschriften versuchen die Veranstalter nicht gleich alles abzusagen. So halten viele Weihnachtsmärkte im Land noch an ihren Angeboten fest. Wir haben für Sie zusammengefasst, wo Sie unter welchen Bedingungen noch auf die Märkte gehen können.
Ich wünsche Ihnen trotz allem einen schönen Abend
Herzlichst
Ihr Alexander Loew
Leitender Redakteur

Die wichtigsten Nachrichten aus MV

Triage-Gefahr in MV: Unimedizin Rostock bildet Covid-Ethikbeirat
Corona: MV hat höhere Hospitalisierungsrate als Sachsen - trotz niedrigerer Inzidenz
Neue Corona-Regeln für MV: Große Einschränkungen vor allem für Ungeimpfte ab Donnerstag
2G auf Weihnachtsmärkten in MV: Überblick wo finden sie statt
Sind die neuen Corona-Regeln für MV angemessen? So haben die OZ-Leser abgestimmt
Neue Regeln für Rostocker Weihnachtsmarkt – so läuft es ab 25. November weiter
Das Beste aus den Regionen

Rostocks Schulsenator fordert Aufhebung der Präsenzpflicht: „Wir sind bei Werten, die es nie zuvor gab“
Parchim: Hund greift an und verletzt Mädchen (1) schwer im Gesicht 
Deshalb bekommen viele Haushalte in Schönberg und Siemz-Niendorf bald härteres Wasser
Räuberische Erpressung in Stralsund: Die Polizei bittet um Ihre Mithilfe
Stralsund: Theater über ein Martyrium – Wenn die Jugendliebe zum Monster wird
Ückeritz: So entschieden die Gemeindevertreter zur Kündigung des Kurdirektors
Gesicht des Tages

46-Jährige verrät: „Habe einen Grund, oft nach Rügen zu kommen“
Die Ostsee-Zeitung stellt in der Rubrik „Gesicht des Tages“ Menschen aus der Region und von der Insel Rügen vor. Heute: Beatrice Glawe, für die der Umzug ihrer Tochter einen willkommenen Anlass darstellt, der Insel häufiger einen Besuch abzustatten.
(Foto: Christa Driest)
(Foto: Christa Driest)
Baabe. Beatrice Glawe ist gebürtige Rostockerin und wuchs im Umland von Greifswald auf. Nach der Schulzeit machte sie eine Ausbildung zur Erzieherin in Stralsund und kehrte dann in die Region ihrer Kindheit zurück. Sie übte verschiedene Jobs aus, verliebte sich, heiratete und bekam mit ihrem Ehemann zwei Töchter, von denen die jüngere noch Zuhause lebt. Beatrice Glawe ist sehr naturverbunden, geht gern spazieren und pflegt ihren Garten. „Und ich lese gern – am liebsten Bücher, die mit dem wahren Leben zu tun haben“, verrät die 46-Jährige, die seit zehn Jahren wieder als Erzieherin tätig ist. „Vor allem die Kinder und Jugendlichen leiden sehr unter den coronabedingten Einschränkungen“, schildert sie ihre Erfahrungen. Seit fünf Jahren besucht sie regelmäßig die ältere ihrer Töchter, die nach Baabe auf der Insel Rügen gezogen ist. „Die Insel ist wunderschön, die Natur ganz großartig. Ich freue mich, nun einen Grund zu haben, oft hierherzukommen“, verrät sie lächelnd.
Von Christa Driest
Leserfoto des Tages

(Foto: Torsten Säcker)
(Foto: Torsten Säcker)
Haben Sie auch ein tolles Foto aus MV?
Dann laden Sie es gerne hier hoch. Wir freuen uns auf Ihre Zusendungen.
OZ-News im Facebook Messenger

OZ-Nachrichten direkt aufs Handy – bei Facebook Messenger, Telegram und Notify
Mehr Newsletter

Sie wollen auch mit lokalen Infos und Geschichten aus einer Region an der Ostseeküste informiert werden? Hier finden Sie viele weitere kostenlose OZ-Newsletter aus unseren Lokalredaktionen zwischen Grevesmühlen und der Insel Usedom.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.