Profil anzeigen

OZ Chef-Letter - Danke für dieses Weihnachtsgeschenk!

Liebe Leserinnen, liebe Leserinnen, jetzt ist Heiligabend. Endlich! Nach aufreibenden Wochen, die ver
OZ Chef-LetterOZ Chef-Letter
OZ Chef-Letter
Liebe Leserinnen, liebe Leserinnen,
jetzt ist Heiligabend. Endlich! Nach aufreibenden Wochen, die verbunden waren mit Ängsten und der Frage: Wie dürfen wir Weihnachten im Corona-Jahr überhaupt feiern? Ich hoffe, dass Sie es nun trotz mancher Einschränkung richtig schön haben, Ihre Liebsten sehen und ein bisschen durchatmen können.
Gleich ist soweit: In den meisten Familien steht die Bescherung kurz bevor. Und wir haben von Ihnen bereits ein tolles Geschenk erhalten: Bei der OZ-Weihnachtsaktion “Helfen bringt Freude” ist im 30. Jahr eine Rekord-Spendensumme zusammengekommen - fast 313 000 Euro. Dank der Großzügigkeit unserer Leserinnen und Leser können nun wichtige Hilfsprojekte in den Gebieten der zehn OZ-Lokalredaktionen von Grevesmühlen bis Zinnowitz verwirklicht werden.
Es ist bemerkenswert, dass der bislang höchste Spenden-Betrag aller Zeiten bei “Helfen bringt Freude” ausgerechnet im Jahr der Krise gefeiert werden darf. Das unterstreicht die große Hilfsbereitschaft und Solidarität der Menschen in unserem Land.
Ein frohes Fest für Sie alle!
Herzlichst
Ihr Alexander Loew
Geschäftsführender Redakteur

Die wichtigsten Nachrichten aus MV

Rekord bei Weihnachtsaktion: So viel Geld haben OZ-Leser gespendet
Rekordsumme für Hilfsprojekte: Warum diese OZ-Weihnachtsaktion so viel Mut macht
Schwesig: „Weihnachten bleibt Weihnachten, trotz Corona“
Treffen im Gartenhaus: Wie zwei Rostocker Pflegeheime seinen Bewohnern Besuch ermöglichen
Das Beste aus den Regionen

Schönes Fest trotz Corona: So feiern Familie aus Vorpommern Weihnachten
209 Weihnachtsgeschenke: FC Schönberg bereitet kranken Kinder eine Freude
Zwischen Prerow und Zingst: Spaziergang am weiten Nordstrand
Spenden-Abo-Aktion

Spenden-Abo-Aktion - Kultur und Landesfußballverband
Gesicht des Tages

Gesicht des Tages: Carl Jäger (Foto: Stefanie Ploch)
Gesicht des Tages: Carl Jäger (Foto: Stefanie Ploch)
Seit drei Jahren ist Carl Jäger in der Schülerfirma des Schulzentrums Paul Friedrich Scheel in der Rostocker Südstadt aktiv. „Und es war die richtige Entscheidung“, schmunzelt er. Dort kocht er mit anderen Schulkameraden Essen für seine Mitschüler. Auch Catering für Externe bietet die Schülerfirma „Breakfast“ an. „Die Teamarbeit beim Kochen und servieren macht mir viel Spaß“, sagt der 16-Jährige. Doch es gehe nicht nur um das Kochen: „Die Arbeit in der Schülerfirma bereitet auf das Leben vor.“ Er ist auch Geschäftsführer der Schülerfirma, beantwortet E-Mails und hat die Finanzen im Blick. Das sei schon eine verantwortungsvolle Aufgabe, sagt er. „Anfangs war ich mir nicht sicher, ob ich das schaffe.“ Doch mit Hilfe der Lehrkräfte und dem Team, das hinter ihm stehe, sei diese Aufgabe kein Problem. Später möchte er gern Metzger werden. „Aber wenn es nichts wird, dann kann ich mir auch sehr gut vorstellen, Koch zu werden“, verrät er.
von Stefanie Ploch
Leserfoto des Tages

Abendstimmung (Foto: Ingo Krummheuer)
Abendstimmung (Foto: Ingo Krummheuer)
Sonnenuntergang zwischen den beiden Leuchttürmen in Warnemünde/Hohe Düne. Der Tag geht schlafen.
Haben Sie auch ein schönes Foto aus MV?
Dann laden Sie es gerne hier hoch. Wir freuen uns auf Ihre Zusendungen.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.