Profil anzeigen

OZ Chef-Letter - Der Flutkatastrophe ganz nah

OZ Chef-LetterOZ Chef-Letter
OZ Chef-Letter
Liebe Leserinnen, liebe Leser,
es sind unfassbare Bilder, die uns aus dem Südwesten der Republik erreichen: Reißende Flüsse, die der Starkregen entfesselt hat. Häuser, die einfach weggespült werden und verwüstete Landstriche. Schon mehr als 100 Tote hat die Flut gefordert - und Dutzende Menschen werden noch vermisst.
Ich hätte vor wenigen Tagen nicht für möglich gehalten, dass so etwas mitten in Deutschland passieren kann. Und auch, wenn wir in MV wenig vom Unwetter spüren bei scheinbar friedlichstem Sonnenschein, so ist die Katastrophe doch ganz nah, wie meine Kollegen heute während ihrer Recherchen für bewegende Geschichten festgestellt haben.
Meine Kollegin Claudia Labude-Gericke sprach mit Hansa-Rostock-Fußballprofi Björn Rother, der aus dem besonders stark betroffenen Stolberg in Nordrhein-Westfalen stammt. Straßen, über die er vor wenigen Tagen ging, sind einfach weg. Auch sein Opa war kurzzeitig vermisst.
Unser Reporter Volker Penne traf auf dem Campingplatz in Kühlungsborn ein Ehepaar aus der Eifel, deren Haus noch steht, aber dessen Umgebung offenbar stark verwüstet ist. Die Beiden bleiben erstmal hier, sind froh der Katastrophe entronnen zu sein.
Mein Kollege Gerald Kleine Wördemann hat sich derweil erkundigt, wie Einsatzkräfte aus MV den Menschen in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen helfen wollen. Unten haben wir zudem die wichtigsten aktuellen Fakten zur Flutkatastrophe für Sie bereitgestellt.
Hoffen wir das Beste für alle Betroffenen!
Herzlichst,
Ihr Alexander Loew
Leitender Redakteur

Die wichtigsten Nachrichten aus MV

Unwetter-Liveticker: Mindestens 106 Tote, Häuser in Erftstadt stürzen ein, Gasleitung in Ahrweiler „komplett gerissen“
Profi von Hansa Rostock zur Flut in seiner Heimat: „Auch mein Opa war vermisst“
Das Beste aus den Regionen

Im Van um die Welt: Triathletin aus Stralsund führt erstaunliches Leben
Das wird ein Spaß: Fun-Park macht für 10 Tage in Wolgast Station
Nach Umweltskandal an Stränden bei Stralsund: „Die Sommersaison ist wohl futsch“
Nach Streit um Edelkarosse von Tino Schomann: Diese Luxusautos fahren die Landräte in MV
OZ-Gewinnspiele

Sommerzeit bedeutet Bewegung, Sport und Spaß. Wir haben 3 Fragen für Sie vorbereitet, mit denen Sie testen können, wie fit Ihr Wissen zum Thema Sport ist. Mitmachen lohnt sich: Unter allen Teilnehmern verlosen wir 10 Mitfahrten auf der Hanse Sail mit der “Santa Barbara Anna” für zwei Personen!   
Reisegutschein für Aida im Wert von 1700 Euro zu gewinnen: Jetzt mitmachen
OZ verlost zwei Tickets für einen Tandemsprung auf Usedom oder in Neustadt-Glewe
Gesicht des Tages

Fred Hauser (Foto: Jürgen Lenz)
Fred Hauser (Foto: Jürgen Lenz)
Fred Hauser arbeitet seit 2007 als Hausmeister für den Verein „Badeteich Schönberg.“ Der 59-Jährige pflegt die Gebäude und das Gelände des Naturbads. Auch hält er die Pumpen am Laufen. Ab Ende Januar schneidet er das Schilf des Pflanzenfilters, denn: „Der Biofilter muss jedes Jahr gereinigt werden. Sonst stimmen die Wasserwerte nicht mehr.“ Was motiviert Fred Hauser bei der Arbeit? Er antwortet: „Die Badegäste sagen, dass es hier schön und ordentlich aussieht.“ Ein weiterer Ansporn: Kinder können im Naturbad Schwimmen lernen. Fred Hauser ist gebürtiger Schönberger. Ihm gefällt der Ort, in dem er noch heute wohnt. Er sagt, Schönberg sei zur DDR-Zeit die letzte Stadt vor der Grenze gewesen. Heute sei es aber ein Ort, von dem aus es möglich ist, in alle Richtungen zu fahren - ein Mittelpunkt.
In der Stadtvertretung engagiert sich Hauser als Mitglied der Kommunalen Wählergemeinschaft. Er ist auch Mitglied des Sozialausschusses.
Von Jürgen Lenz
Leserfoto des Tages

In der Hängematte (Foto: Bernd Hanson)
In der Hängematte (Foto: Bernd Hanson)
Haben Sie auch ein tolles Foto aus MV?
Dann laden Sie es gerne hier hoch. Wir freuen uns auf Ihre Zusendungen.
Mehr Newsletter

Sie wollen auch mit lokalen Infos und Geschichten aus einer Region an der Ostseeküste informiert werden? Hier finden Sie viele weitere kostenlose OZ-Newsletter aus unseren Lokalredaktionen zwischen Grevesmühlen und der Insel Usedom.
Unser Newsletter: OZ | Alles Familie!

Alles Familie, der Ratgeber für alle Eltern in MV
Der kostenlose Newsletter für Familien rund um Schulen, Kita und Erziehung – per Mail jeden zweiten Dienstag um 17 Uhr.
Jetzt kostenlos hier abonnieren!
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.