Profil anzeigen

OZ Chef-Letter - Ein Wunsch für 2022

OZ Chef-LetterOZ Chef-Letter
OZ Chef-Letter
Guten Abend liebe Leserinnen und Leser,
der erste Montag des Jahres 2022 bringt die ersten Demonstrationen gegen die aktuellen Corona-Maßnahmen mit sich. In Rostock, Greifswald, Stralsund, Bergen auf Rügen, Ribnitz-Damgarten und Grimmen gehen heute Abend Menschen auf die Straße, meine Kollegen aus den Lokalredaktionen berichten live vor Ort.
Was ich richtig und wichtig finde: Wir diskutieren in der Redaktion immer wieder, wie viel Raum die Berichterstattung über die Demonstrationen – oder Spaziergänge, wie sie jetzt genannt werden – einnehmen soll. Dass wir berichten müssen, erklärt sich zum einen mit der Größe der Demos und zum anderen damit, dass es nicht nur Verschwörungstheoretiker sind, die auf die Straße gehen, sondern auch Menschen aus der Mitte, die für sie nachvollziehbare Gründe haben, gegen bestimmte Maßnahmen zu demonstrieren. Aber wie groß muss ihr Unmut sein, um einen Schulterschluss mit Menschen einzugehen, die verfassungsfeindliche, menschenverachtende Ansichten vertreten und diese Demonstrationen als neues Ventil für ihren Hass nutzen?
Ich wünsche uns allen für das neue Jahr (neben dem Ende der Corona-Pandemie) weniger Instrumentalisierung von Ängsten und Sorgen und dafür mehr Gesprächsbereitschaft und Empathie.
Herzlichst,
Stellvertretende Chefredakteurin

Die wichtigsten Nachrichten aus MV

OZ live und Liveticker: Menschen in MV demonstrieren gegen Corona-Maßnahmen
Fünf Demos legen Rostock lahm: So kommen Sie durch die Stadt nach Hause
Arm trotz 45 Jahren Arbeit: Vielen Beschäftigten in MV droht eine kleine Rente
Schulstart in MV: Zusätzliche Corona-Tests und Sportunterricht in der Halle
Omikron: Wie hoch ist das Ansteckungsrisiko durch die Corona-Variante?
Corona-Ausbruch auf Aidanova: Heimflug statt Kreuzfahrt – das sagt der Kapitän
467 neue Corona-Fälle am Montag in MV: Inzidenz steigt weiter
Corona-Warnampel in MV: Das ist die aktuelle Lage in den Städten und Landkreisen
Das Beste aus den Regionen

Usedom: Ansturm auf Sprit in Polen - Benzin an erster Swinemünder Tankstelle ausverkauft
Landkreis Rostock: So läuft die Entsorgung der Tannenbäume
Forstamt Bad Doberan: Mit Ökowertpapieren Wälder pflanzen und zum Klimaschutz beitragen
Nordwestmecklenburg: Mobile Teams impfen an fünf Standorten im Landkreis
Studie zu Center Parcs bei Ribnitz-Damgarten: Was drin steht
Flexibel und gelassen: Greifswalder Musiker stellt sich Herausforderungen
Riesen-Bombe „Tallboy“: Fragment wird in Stettiner Museum gezeigt
Landkreis Rostock: Wut über Silvesterknallerei – Mann schlägt Jugendlichen mit Beil nieder
Gesicht des Tages

Jürgen Marquardt von der Insel Rügen tourte mit dem Brummi quer durch Europa
In der Rubrik „Gesicht des Tages“ stellen wir jeden Tag einen Menschen der Insel Rügen vor. Heute: Jürgen Marquardt aus Bergen, dessen Brieftauben man ab und an über den Marktplatz fliegen sieht.
Gesicht des Tages: Jürgen Marquardt (Foto: Anne Ziebarth)
Gesicht des Tages: Jürgen Marquardt (Foto: Anne Ziebarth)
Jürgen Marquardt kommt gerade vom Bäcker. Er hat es nicht weit, wohnt er doch in unmittelbarer Nähe zum Marktplatz. Der 72-Jährige Rentner war früher Fernfahrer und ist schon viel rumgekommen in der Welt. „Italien, Schweiz, Belgien“, erzählt er. „Früher hab ich auch die Schwedentrailer gefahren, die sind von Sassnitz in alle Welt gegangen.“
Autofahren ist immer noch ein Hobby von ihm, aber auch seine Brieftauben, die man ab und an über den Bergener Marktplatz fliegen sieht. Einmal konnte er eine fremde Briefaube bei „seinen“ beobachten. „Die wurde leider überfahren“, beschreibt er. „Ich habe sie aufgehoben und nachgeschaut. Sie kam von der Insel Fehmarn.“
Sein Wunsch für 2022. „Gesundheit, na klar“, meint er. „Und das wir die Pandemie irgendwie in den Griff bekommen und sich die Menschen impfen lassen. Ich habe gerade von einem 27-Jährigen gehört, der ungeimpft war und innerhalb von drei Tagen an Corona gestorben ist. Das muss doch nicht sein.“
Von Anne Ziebarth
Leserfoto des Tages

Entenfotos mal anders (Foto: Axel Plate)
Entenfotos mal anders (Foto: Axel Plate)
Dieser Moment, wenn man mal so richtig schöne Entenfotos machen will.
Haben Sie auch ein tolles Foto aus MV?
Dann laden Sie es gerne hier hoch. Wir freuen uns auf Ihre Zusendungen.
OZ-News im Facebook Messenger

OZ-Nachrichten direkt aufs Handy – bei Facebook Messenger, Telegram und Notify
Mehr Newsletter

Sie wollen auch mit lokalen Infos und Geschichten aus einer Region an der Ostseeküste informiert werden? Hier finden Sie viele weitere kostenlose OZ-Newsletter.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.