Profil anzeigen

OZ Chef-Letter - Gute Nachrichten aus Schwerin

OZ Chef-LetterOZ Chef-Letter
OZ Chef-Letter
Guten Abend liebe Leserinnen und Leser,
heute gab es gute Nachrichten von Seiten der Landesregierung: Schulen werden beim Kauf von Lüftungsfiltern unterstützt, außerdem dürfen Kinos wieder mehr Zuschauer einlassen.
Darüber hinaus wurde ein Punkt entschieden, der zwar nur Mitarbeiter der Landesverwaltung betrifft – immerhin auch 20 000 Beschäftigte – den ich aber für zukunftsweisend halte. Auch nach der Pandemie dürfen Landesverwaltungsmitarbeiter an drei Tagen der Woche von zu Hause aus arbeiten. Damit wolle man die Vereinbarkeit von Beruf und Familie verbessern und günstigere Bedingungen auch gerade für Pendlerinnen und Pendler schaffen.
Meiner Meinung nach ein guter Schritt, denn eines der Dinge, die Corona uns gezeigt hat, ist, dass Arbeitserfolg nicht abhängig von Arbeitsstandort ist und Flexibilität ein wichtiges Gut. Natürlich ist örtliche Flexibilität nicht in jedem Beruf möglich, aber da, wo es geht, sollte man das Rad nicht zurückdrehen und in alte Korsetts zurückkehren.
Was meinen Sie? Ist die Zeit der Fünf-Tage-im-Büro-Woche vorbei?
Schreiben Sie mir Ihre Ansicht gerne unter newsletter@ostsee-zeitung.de .
Herzlichst,
Stellvertretende Chefredakteurin

Die wichtigsten Nachrichten aus MV

MV: Schulen bekommen im Kampf gegen Corona jetzt doch Lüftungsgeräte
MV: Gelber Engel des ADAC im Sommereinsatz – dieser Mann löst Probleme
Bei Barendorf: Herrenloser Badering löst Suchaktion auf der Ostsee aus
Kemnitz: Kfz-Meister sucht vergeblich Nachfolger: „Es tut weh, den Betrieb dichtzumachen“
Urlaub nur für Geimpfte sorgt für hitzige Debatte: „Warum wird uns so viel verwehrt?“
18 neue Corona-Fälle in MV am Dienstag: Landes-Inzidenz steigt wieder
Corona-Inzidenz in MV am 13.7.2021: Überblick über Städte und Landkreise
Das Beste aus den Regionen

Nach Unwetter auf Rügen: Drohnen suchen die Steilküste ab und finden einen Riss
Christopher Street Day in Rostock: Alle Infos zu Programm, Parade, Straßensperrungen
Ferienhausgebiet Christinenfeld bei Boltenhagen: „Das ist ein Wirtschaftskrimi“
Nach Speedway-Unfall in Stralsund: Wie geht es Ben Ernst?
Jazzpicknick, Abbaden, Oldtimertreffen: Das plant Bad Doberan in diesem Jahr
Frau feuert Schüsse in Supermarkt in Stralsund ab
Alarm am Sackkanal: Junger Marderhund sorgt auf Usedom für Aufsehen
Mieter nach Großbrand in Stralsund: „Habe fast alles verloren“
OZ-Gewinnspiel

Großes Aida-Gewinnspiel: OZ verlost erneut Reisegutschein im Wert von 1700 Euro
Gesicht des Tages

Gaby Ely (Foto: Ines Sommer)
Gaby Ely (Foto: Ines Sommer)
Sie ist die gute Seele hinter den Kulissen der Stralsunder Bürgerschaft: Gaby Ely. Die junge Frau sorgt seit Corona-Ausbruch dafür, dass nach allen Redebeiträgen am Pult Mikro und Tisch desinfiziert werden. Aber eigentlich arbeitet die 37-Jährige im Gremiendienst.
Und das findet die Verwaltungs-Fachangestellte spannend. „Mir macht die Arbeit Spaß“, sagt die Mutter einer siebenjährigen Tochter.
Seit 2009 arbeitet Gaby Ely in der Stadtverwaltung der Hansestadt. „Ich habe meine Ausbildung gemacht und bin dann geblieben. Deshalb bin ich auch von Rostock nach Stralsund gezogen, und ich fühle mich wohl“, strahlt sie.
In ihrer Freizeit liest sie gern, fährt aber auch gerne mit der Familie zum Strand. Und da steht Warnemünde ganz oben auf der Hitliste.
Von Ines Sommer
Leserfoto des Tages

Stockrosen in voller Blüte (Foto: R. Simanski)
Stockrosen in voller Blüte (Foto: R. Simanski)
Haben Sie auch ein schönes Foto aus MV?
Dann laden Sie es gerne hier hoch. Wir freuen uns auf Ihre Zusendungen.
Mehr Newsletter

Sie wollen auch mit lokalen Infos und Geschichten aus einer Region an der Ostseeküste informiert werden? Hier finden Sie viele weitere kostenlose OZ-Newsletter aus unseren Lokalredaktionen zwischen Grevesmühlen und der Insel Usedom.
Unser Newsletter: OZ | Alles Familie!

Alles Familie, der Ratgeber für alle Eltern in MV
Der kostenlose Newsletter für Familien rund um Schulen, Kita und Erziehung – per Mail jeden zweiten Dienstag um 17 Uhr.
Jetzt kostenlos hier abonnieren!
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.