Profil anzeigen

OZ Chef-Letter - Ist das der Anfang vom Ende?

Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
OZ Chef-LetterOZ Chef-Letter
OZ Chef-Letter
Liebe Leserinnen und Leser,
wenn die Corona-Regeln gelockert werden, obwohl sich gleichzeitig so viele Menschen mit dem Virus anstecken wie noch nie – ist das dann der Anfang vom Ende des Corona-Schreckens?
Am Dienstag hat die Landesregierung von MV in ihrer Corona-Politik die Zügel gelockert. Vor allem für die Kultur gibt es endlich landesweit wieder eine verlässliche Öffnungsperspektive, wenn auch unter strikten Schutzvorkehrungen.
Unverkennbar versuchen Schwesig und Co. weitere Anreize für die Impfung zu schaffen, indem auch frisch Geimpfte von einer Testpflicht bei 2G plus befreit werden. Bisher war das nur den Geboosterten vorbehalten.
Für eine Entwarnung ist es sicher noch zu früh, denn es lässt sich kaum abschätzen, wie viele der täglich neu Infizierten in ein, zwei Wochen in den Kliniken behandelt werden müssen. Aber: Ein bisschen Hoffnung darf erlaubt sein.
Ich wünsche Ihnen einen schönen Abend!
Robert Berlin
Chef vom Dienst

Die wichtigsten Nachrichten aus MV

Neue Corona-Regeln in MV: Bald Öffnung in Kultur, keine Tests mehr für frisch Geimpfte
IHK Schwerin: Länder-Beschlüsse zu Corona-Regeln lassen wichtige Fragen offen
Neuer Corona-Impfstoff von Novavax: Wann sind Terminbuchungen in MV möglich?
Impfarzt Holbe aus Neuburg im OZ-Interview über Impfpflicht und Hassmails
Wieder Zuschauer bei Hansa Rostock? Das ist der Stand zur Öffnung der Stadien in MV
Neuer Tagesrekord: Mehr als 4000 Corona-Neuinfektionen in MV gemeldet
Corona-Warnampel in MV: Das ist die aktuelle Lage in den Städten und Landkreisen
Krise der MV Werften: Das strauchelnde Reich des Genting-Milliardärs Lim Kok Thay
Genting und die MV Werften: Undurchsichtiges Firmengeflecht gibt Rätsel auf
Genting-Chefs gehen von Bord – es leben die MV Werften! Ein Kommentar
OZ live am Mittwoch aus Wismar: Insolvenzverwalter der MV Werften informiert Belegschaft
Nach Eklat bei Marine: Neuer Befehlshaber schießt gegen geschassten Vorgänger
Das Beste aus den Regionen

Corona-Demo in Rostock gleich wieder aufgelöst – wegen der Maskenpflicht
Rostock: Angriffe auf Polizisten nach aufgelöster Corona-Demo
Apfelsinen, Panzer und Stasi: Das hat ein ehemaliger Seemann aus Neukloster an Bord erlebt
Stahlbrode: Strafbefehl gegen Kapitän nach tödlicher Kollision
Greifswald zahlt mehrere 100 000 Euro Miete aus Steuergeldern, Gebäude nicht nutzbar
Villen in Putbus verwahrlosen: Gefährden Gier und Spekulation ein Rügener Wahrzeichen?
Toshiba baut seine Hybridloks erst später in Rostock als geplant
Glamping auf dem Iserberg: Das ist für Nordwestmecklenburgs exklusivstes Baugrundstück geplant
Schönberg 2022: Das sind in diesem Jahr die wichtigsten Vorhaben der Stadt
Nach Brandanschlag: Wismarer Testzentrum kann mehrere Tage nicht öffnen
Impfpflicht in der Pflege: So wird es nach dem 15. März in Grimmener Einrichtungen weitergehen
Stralsund: Auf diese Top-Veranstaltungen können Sie sich 2022 freuen
OZ-Aktionen

Große OZ-Singlebörse: Diese Rostockerinnen suchen nach der großen Liebe
Rostock: Singles finden – diese Männer wollen sich verlieben
OZ-Leser haben entschieden: Das sind die besten Dönerläden in Ihrer Region – Finale startet
OZ sucht Leserfotos für Kalender „Schöne Ostsee“: So können Sie mitmachen
Gesicht des Tages

Gesicht des Tages: Matthias Westerfeld (Foto: Lilith Schmidt)
Gesicht des Tages: Matthias Westerfeld (Foto: Lilith Schmidt)
In unserer Rubrik „Gesicht des Tages“ stellen wir Menschen aus der Region oder Gäste, die hier Urlaub machen, vor. Heute: Matthias Westerfeld. Er kommt aus Bollewick, verkauft seinen Käse aber in Ribnitz-Damgarten. Was ihn so besonders macht, hat er uns verraten.
Matthias Westerfeld kommt aus Bollewick (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) und ist jeden Donnerstag mit seinem Käsestand auf dem Markt in Ribnitz-Damgarten. An seinem Marktstand verkauft der 41-jährige Hofkäse aus seiner eigenen Käsemanufaktur, die er seit Ende 2019 betreibt.
Das Besondere an seinem Käse: „Die Milch kommt frisch aus dem Dorf und wird nicht in ihre Einzelteile getrennt.“ Sein Hofkäse ist handgemacht. „Den Unterschied schmeckt man“ meint er.
Nach dem Markttag geht es für ihn zur Senfmühle in Schlemmin, wo er Senf für seinen Käse holt. Diesen verkaufe er ebenfalls auf dem Markt. „Für kleinere Manufakturen ist es wichtig, dass man sich gegenseitig unterstützt.“
Wie er selbst sagt, hat er als Selbstständiger leider nicht oft Zeit, seinem Hobby nachzugehen. In seiner Freizeit segelt Matthias nämlich gerne weite Strecken über die Ostsee oder wo es ihn sonst hintreibt.
Von Lilith Schmidt
Leserfoto des Tages

Foto: Helmut Kuzina
Foto: Helmut Kuzina
Haben Sie auch ein tolles Foto aus MV?
Dann laden Sie es gerne hier hoch. Wir freuen uns auf Ihre Zusendungen.
OZ-News im Facebook Messenger

OZ-Nachrichten direkt aufs Handy – bei Facebook Messenger, Telegram und Notify
Mehr Newsletter

Sie wollen auch mit lokalen Infos und Geschichten aus einer Region an der Ostseeküste informiert werden? Hier finden Sie viele weitere kostenlose OZ-Newsletter.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.