Profil anzeigen

OZ Chef-Letter - Licht am Horizont

Guten Abend liebe Leserinnen und Leser, nach den Tagen mit immer neuen Lockdown-Verschärfungen gibt e
OZ Chef-LetterOZ Chef-Letter
OZ Chef-Letter
Guten Abend liebe Leserinnen und Leser,
nach den Tagen mit immer neuen Lockdown-Verschärfungen gibt es heute etwas Licht am Horizont. Während in Sachsen, Thüringen und Bayern die Schulen schließen, will Bildungsministerin Bettina Martin die Schulen im Land für einige Klassen schon ab kommenden Montag wieder öffnen. Vorrang haben insbesondere die Abschlussklassen, für die es ernst wird: Im April beginnt die Prüfungszeit.
Sollten die Corona-Neuinfektionen sinken, kann sich die Landesregierung ab dem 18. Januar sogar weitere Lockerungen an den Schulen vorstellen. Den Schülerinnen und Schülern wünsche ich es auf jeden Fall.
Was ab kommenden Montag gilt, haben wir heute für Sie aufgelistet.
Ihnen alles Gute und bis morgen.
Chefredakteur

Die wichtigsten Nachrichten aus MV

Präsenzunterricht trotz Corona-Lockdowns: So sieht der Plan für die Schulen in MV aus
Abschlussklassen in MV sollen wieder zur Schule gehen – Landesschülerrat begrüßt Entscheidung
Gewissensfrage für Eltern in MV: Kind in Kita bringen oder nicht?
Gewissensfrage für Eltern in MV: Kind in Kita bringen oder nicht?
Corona-Lockdown in MV wird verschärft: Diese neuen Regeln sollten Sie kennen
Verschärfter Lockdown ab 11. Januar in MV: Dürfen Oma und Opa noch die Enkel besuchen?
Corona-Impfstoff von Moderna wird zugelassen: Was bedeutet das für MV?
Corona-Patienten und infiziertes Personal: Krankenhäuser in MV stoßen an ihre Grenzen
Einige Kliniken in MV fast voll: Wer bald in die Hilfskrankenhäuser verlegt werden könnte
Hohe Corona-Zahlen am Mittwoch in MV: Erster Landkreis steht kurz vor Ausgangsbeschränkungen
Anders als im „Polizeiruf 110“: Wie die Polizei bei einem Mord in Rostock wirklich ermittelt
Corona in MV: So hoch ist die Inzidenz aktuell in den Städten und Landkreisen
Das Beste aus den Regionen

Corona wütet in Grimmener Altenpflegeheim: Mehr als 50 Infektionen und fünf Tote
Profiteure des Lockdowns? Was Corona für Imbissbuden und Dönerläden in MV bedeutet
Corona im Landkreis Rostock: Rekordwert bei Neuinfektionen
Greifswald: Wie das Festival „Nordischer Klang“ trotz Corona 30. Jubiläum feiern will
Spenden-Abo-Aktion

Gesicht des Tages

Gesicht der Insel: Karin Koßmann Quelle: Christa Driest
Gesicht der Insel: Karin Koßmann Quelle: Christa Driest
Karin Koßmann ist gebürtig aus Wipperfürth im Bergischen Land. Ihre Ausbildung zur Hotelfachfrau machte sie in Lennep bei Düsseldorf und arbeitete danach in Hotels in verschiedenen Städten, bis sie sich im Berliner Sheraton in einen Arbeitskollegen verliebte. Das Paar bekam 1994 das erste gemeinsame Kind und zog nach Rügen, als der Mann dort ein Jobangebot bekam. Es folgten zwei weitere Kinder, bevor Karin Koßmann ihren alten Beruf wiederaufnahm. Die Kinder sind mittlerweile flügge, und sie lebt mit einem neuen Partner in Bergen. Täglich fährt sie, wenn nicht Corona das normale Leben ausbremst, mit dem Fahrrad nach Putbus zu ihrer Arbeitsstelle bei einer Reiseagentur. Die Hobbys der heute 56-Jährigen sind Joggen und Walken – neuerdings am liebsten in Barfußschuhen. An Rügen schätzt sie vor allem die landschaftliche Vielfalt. „Ich hatte schon überlegt, wieder wegzuziehen, bin aber inzwischen doch richtig froh, hier geblieben zu sein“, sagt sie.
Von Christa Driest
Leserfoto des Tages

Sonnenaufgang mit den Glücksvögeln (Foto: Nicole Karbstein)
Sonnenaufgang mit den Glücksvögeln (Foto: Nicole Karbstein)
Es muss nicht immer ein Sonnenuntergang sein, den man während eines Urlaubs auf Fischland-Darß-Zingst fotografiert. Auch ein Sonnenaufgang hat seinen Reiz, wie Nicole Karbstein mit ihrem Foto beweist. So ist dieses Foto während einer traumhaften Stimmung entstanden, die noch lange in Erinnerung bleibt.
Haben Sie auch ein schönes Foto aus MV?
Dann laden Sie es gerne hier hoch. Wir freuen uns auf Ihre Zusendungen.
Mehr Newsletter

Sie wollen auch mit lokalen Infos und Geschichten aus einer Region an der Ostseeküste informiert werden? Hier finden Sie viele weitere kostenlose OZ-Newsletter aus unseren Lokalredaktionen zwischen Grevesmühlen und der Insel Usedom.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.