OZ Chef-Letter

Von OZ-Redaktion

OZ Chef-Letter - Lockdown für Ungeimpfte in MV

#434・
440

Ausgaben

OZ Chef-LetterOZ Chef-Letter
OZ Chef-Letter
Liebe Leserinnen und Leser,
die Corona-Einschränkungen werden jetzt in Mecklenburg-Vorpommern so sehr verschärft, dass man von einem Lockdown für Ungeimpfte sprechen kann. Ab Donnerstag gilt im ganzen Land flächendeckend 2G für fast alle Teile des öffentlichen Lebens.
Das betrifft auch den FC Hansa Rostock. Statt 3G ist für Zuschauer nur noch 2G erlaubt und das Ostseestadion darf nur noch zu 50 Prozent ausgelastet werden. Auch die Weihnachtsmärkte müssen mit einer Verschärfung der Regeln leben. Dort gilt künftig 2G, ein Test reicht nicht mehr.
Und die nächste Erhöhung der Corona-Risikostufe kündigt sich bereits an. Am Dienstag melden die Behörden 1425 neue Corona-Fälle – ein weiterer Höchststand.
Verschlechtern sich die Zahlen weiterhin, gilt sogar 2Gplus. Dann brauchen Geimpfte und Genesene einen Test, um etwa zu Hansa oder auf den Weihnachtsmarkt zu gehen. Dass es so kommen wird, gilt laut Bioinformatiker Lars Kaderali aus Greifswald als sehr wahrscheinlich. Er fordert eine sofortige Schließung der Weihnachtsmärkte in MV.
Ebenfalls zu beachten ist, dass ab Mittwoch 3G in Bus und Bahn gilt. Das hat die Regierung auf OZ-Anfrage bestätigt. Bei der konkreten Umsetzung herrscht aber noch ein ziemliches Chaos. Hier haben wir recherchiert, wie es im Rostocker Nahverkehr jetzt laufen soll.
Ich wünsche Ihnen einen schönen Abend!
Ihr Robert Berlin
Chef vom Dienst

Die wichtigsten Nachrichten aus MV

Neue Corona-Regeln für MV: Große Einschränkungen vor allem für Ungeimpfte ab Donnerstag
Corona-Lage in MV: Neuer Höchstwert bei den Neuinfektionen – sieben weitere Todesfälle
Experten fordern: Weihnachtsmärkte in MV sofort schließen
3G am Arbeitsplatz in MV: Wie Firmen in MV die neue Corona-Regel umsetzen
Experte gibt düstere Prognose für MV ab: So stark könnte die Inzidenz bis Weihnachten steigen
Kein Schulsport mehr in MV? Was Eltern, Lehrer und Sportler von Oldenburgs Vorschlag halten
RKI-Chef Wieler fordert Lockdown-Maßnahmen: Wenn sich 50.000 infizieren, sterben 400
Deutscher Engagementpreis 2021: Das sind die Nominierten aus MV
Das Beste aus den Regionen

Krise bei MediaMarkt-Saturn: So steht es um die Zukunft des MediaMarkt Greifswald
3G in Zug, Bus und Bahn – so soll es jetzt im Rostocker Nahverkehr laufen
Grundstück kaufen auf Rügen: Wie sich die Preise je nach Lage unterscheiden
Lichtshow im Iga-Park Rostock: Was Besucher von Lumagica erwartet
Urlaub in der Betonröhre: Neues Fahrrad-Hotel in Barth bietet besonderes Erlebnis
Kühlungsborn: Ausbau der Strandpromenade zwischen Seebrücke und Bootshafen
Café Fernblau in Wieck geräumt: Wie geht es weiter in der Darßer Arche?
Stralsund: Deutschen Fernsehlotterie unterstützt Theater im Quartier mit über 200 000 Euro
Neues Buch zur Anklam-Lassaner Kleinbahn (ALKB) ist da
Am Donnerstag startet der Grimmener Weihnachtsmarkt – Das müssen Sie wissen
Gesicht des Tages

Vorbildliche Oma hat Weihnachtsgeschenke bereits im Schrank
In unserer Rubrik „Gesicht des Tages“ stellen wir Menschen aus der Region vor – diesmal Zahnarzthelferin Steffi Füldner. Die Lubminerin arbeitet in einer Praxis in Wolgast und hat für die Festtage bereits vorgesorgt.
Gesicht des Tages: Steffi Füldner (Foto: C. Meerkatz)
Gesicht des Tages: Steffi Füldner (Foto: C. Meerkatz)
In der Wolgaster Zahnarztpraxis von Kay Kischko gehört Steffi Füldner zu den guten Seelen, die den dort vorsprechenden Patienten zuallererst ein freundliches Lächeln schenken. Die 56-jährige Zahnarzthelferin arbeitet seit acht Jahren in Wolgast und fährt dafür täglich von Lubmin hierher. Sie lobt das tolle Arbeitsklima im Team, weswegen sie auch jeden Tag gern und fröhlich zur Arbeit kommt.
In ihrer Freizeit liebt sie Spaziergänge am Strand in Lubmin und auf Usedom. Gerne ist sie auch mit dem Fahrrad in der Natur unterwegs. Sie hat ein Faible für Burgen und Schlösser, die sie gern betrachtet – auch wenn sie dort noch keinen Märchenprinzen samt weißen Pferd getroffen hat.
Als Oma einer dreijährigen Enkeltochter verbringt sie, wann immer es sich einrichten lässt, Zeit mit der Lütten, die glücklicherweise in der Region wohnt. Und als vorbildliche Oma hat sie natürlich für ihre Enkelin bereits die ersten Weihnachtsgeschenke im Schrank.
Von Cornelia Meerkatz
Leserfoto des Tages

Herbststimmung in Gollwitz (Foto: Sylke Zschauer-Richter)
Herbststimmung in Gollwitz (Foto: Sylke Zschauer-Richter)
Haben Sie auch ein tolles Foto aus MV?
Dann laden Sie es gerne hier hoch. Wir freuen uns auf Ihre Zusendungen.
OZ-News im Facebook Messenger

OZ-Nachrichten direkt aufs Handy – bei Facebook Messenger, Telegram und Notify
Mehr Newsletter

Sie wollen auch mit lokalen Infos und Geschichten aus einer Region an der Ostseeküste informiert werden? Hier finden Sie viele weitere kostenlose OZ-Newsletter aus unseren Lokalredaktionen zwischen Grevesmühlen und der Insel Usedom.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.