Profil anzeigen

OZ Chef-Letter - MV verschärft Corona-Regeln

OZ Chef-LetterOZ Chef-Letter
OZ Chef-Letter
Liebe Leserinnen und Leser,
Corona und damit verbundene Einschränkungen und Regeln kehren Stück für Stück in unseren Alltag zurück. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) hat heute eine Verschärfung der Regeln verkündet. Die betreffen insbesondere umgeimpfte Mitarbeiter und Bewohner von Pflegeheimen. Eine Impfpflicht soll es aber weiterhin nicht geben.
Auch für die bald startenden Weihnachtsmärkte wurden neue Regeln bekannt gegeben. Für Innenbereiche gilt dort 3G. Das wird etwa beim Glühweintrinken innerhalb einer Weihnachtsmarktbude relevant.
Immerhin: Von Absagen redet in diesem Jahr (noch) niemand. Im Gegenteil, im ganzen Land soll es wieder große Märkte geben. Eine Übersicht für MV haben wir hier zusammengestellt. Viele gucken natürlich nach Rostock, wo der größte Markt stattfindet. Allerdings müssen die Besucher auf einige wichtige Attraktionen verzichten.
Dass Absagen kein Thema sind, ist insofern bemerkenswert, als dass die Prognosen für Herbst und Winter ähnlich kritisch sind wie im vergangenen Jahr. Auch heute wurde für MV eine vergleichsweise hohe Zahl neuer Corona-Fälle gemeldet.
Lars Kaderali, Bioinformatiker der Universität Greifswald, prognostiziert bei gleichbleibenden Kontaktregeln eine Inzidenz von bis zu 600 bis zum Jahresende. Der Unterschied zu 2020 aber sei, dass durch die Impfungen deutlich weniger Menschen schwer erkranken. 
Apropos Impfen: Wer sich fragt, ob und wann er die Booster-Impfung in Mecklenburg-Vorpommern bekommt - hier haben wir alle wichtigen Informationen dazu zusammengetragen.
Ich wünsche Ihnen einen schönen Abend
Ihr Alexander Müller
stellvertretender Chefredakteur

Die wichtigsten Nachrichten aus MV

2G-Bereiche beim Mittagessen im Betrieb? Das halten Kantinen in MV davon
Greifswalder Bürgermeister verzichtet auf eigenen Dienstwagen – so halten es seine Kollegen in MV
Linken-MV-Chef Koplin bedauert Stasi-Mitarbeit - Kritik von Historiker Knabe
Liveticker: Demo in Greifswald gegen Uni-Rückkehr von AfD-Professor Ralph Weber
Udo Lindenberg eröffnet seine neue Tour in MV: Hier tritt der „Panik-Rocker“ im Mai 2022 auf
Harte Sparmaßnahmen beim NDR: So stark ist das Landesfunkhaus in Schwerin betroffen
Laternenumzüge in MV: Karte zeigt Veranstaltungen für Kinder im November
Das Beste aus den Regionen

„Unterste Schublade“: So denken Rostocker über die neuen RTL-Zwei-Folgen aus Groß Klein
Rostocks größter Skatepark gesperrt: Was sagen Stadt und Szene dazu?
Nach Gewalttat in Graal-Müritz: Das sagen Nachbarn über den mutmaßlichen Mörder
Nach Kritik am Busbetrieb VVR: Früherer Fahrer ist jetzt als Hausmeister glücklich
17 Tote nach Corona-Ausbruch im Pflegeheim Bad Doberan: Das sagt die Geschäftsführerin zur aktuellen Lage
Stralsund: Wie der Kiosk am Stadion zur schicken Currywurst-Bude wurde
Klimawald auf Rügen: Auf der Insel wird die CO2-Bilanz verbessert 
Einbrüche in Kröpelin und Kühlungsborn: Tankstelle und Vermieter beraubt
Auto und Straßenbahn kollidieren in Rostocker Innenstadt – Fahrgast verletzt
OZ-Aktionen

Verrücktestes Halloween-Kostüm in MV gesucht: Jetzt abstimmen – und gewinnen
Scooter, W&W und Danny Avila in Mega-Arena in Neustadt-Glewe: OZ verlost Tickets
Kreativste Kita in MV gesucht: Jetzt über die besten Bastelarbeiten der Kinder abstimmen
Gesicht des Tages

Rügen tut gut: „Meine Migräne ist wie weggeblasen“
Die Ostsee-Zeitung stellt in der Rubrik „Gesicht des Tages“ Menschen aus der Region und von der Insel Rügen vor. Heute: Gabriele Hofer, die in Putbus eine Agentur mit angeschlossener Galerie betreibt.
Gesicht des Tages: Gebriele Hofer (Foto: Christa Driest)
Gesicht des Tages: Gebriele Hofer (Foto: Christa Driest)
Putbus. Gabriele Hofer betreibt seit 2008 am Circus 7 in Putbus eine Agentur mit angeschlossener Galerie. Die Schwerpunkte liegen auf Grafik-Design, Fotografie, Home-Staging und Malerei. Ihre Produkte werden sowohl von Touristen als auch von Einheimischen gern gekauft. Die 58-Jährige ist gebürtige Österreicherin, wuchs nahe Graz in der schönen Steiermark auf und arbeitete in internationalen Hotels. „Ich lebe und sterbe für die Hotellerie“, verrät sie.
Nachdem sie eine Familie gegründet hatte, machte sie noch weitere Ausbildungen in EDV-Berufen und betreibt seit 1998 eine Internet- und Werbeagentur. Vor 14 Jahren entschied sie, diese nach Rügen zu verlegen. Sie wohnt am Circus, ist Hobbyfotografin und kommt nach Urlaubsreisen immer gern auf die Insel zurück. „Mir gefallen die Landschaft und die freundlichen Menschen. Und das Klima ist gut für mich, seit ich hier lebe, ist meine Migräne wie weggeblasen. Ich könnte gar nicht mehr von Rügen wegziehen.“
Von Christa Driest
Leserfoto des Tages

Gelbe, rote und braune Farbtöne im Lindengarten (Foto: Helmut Kuzina)
Gelbe, rote und braune Farbtöne im Lindengarten (Foto: Helmut Kuzina)
Haben Sie auch ein tolles Foto aus MV?
Dann laden Sie es gerne hier hoch. Wir freuen uns auf Ihre Zusendungen.
OZ-News im Facebook Messenger

OZ-Nachrichten direkt aufs Handy – bei Facebook Messenger, Telegram und Notify
Mehr Newsletter

Sie wollen auch mit lokalen Infos und Geschichten aus einer Region an der Ostseeküste informiert werden? Hier finden Sie viele weitere kostenlose OZ-Newsletter aus unseren Lokalredaktionen zwischen Grevesmühlen und der Insel Usedom.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.