Profil anzeigen

OZ Chef-Letter - MV vor der vierten Welle

OZ Chef-LetterOZ Chef-Letter
OZ Chef-Letter
Guten Abend, liebe Leserinnen und Leser,
geht es denn schon wieder los? Nach einem Sommer fast ohne Corona-Infektionen steigen die Zahlen seit Tagen deutschlandweit dramatisch an. Heute meldete das Robert-Koch-Institut den zweiten Tag in Folge einen neuen Rekord bei den Ansteckungen: 37 120 neue Fälle binnen 24 Stunden.
Auch in unserem Land ist die Entwicklung dynamisch: Im Vergleich zur Vorwoche hat sich die Zahl der Ansteckungen verfünffacht. Dabei hatte auch ich die Hoffnung, dass mit den Impfungen das Ende der Pandemie eingeleitet wird und wir uns auf einen halbwegs „normalen“ Herbst und Winter freuen dürfen.
Stattdessen kommt es jetzt wieder zu schärferen Einschränkungen, etwa Besuchsverbote in Kliniken und Pflege-Einrichtungen. Welche menschlichen Tragödien durch solche Entscheidungen ausgelöst werden, ob die Mitarbeiter in den Krankenhäusern noch genug Kraft für die vierte Corona-Welle haben und wie diese Eingriffe in die Grundrechte zu bewerten sind – all das erfahren Sie in unserem Themen-Paket zur Corona-Krise.
Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund!
Herzlichst
Ihr Robert Berlin
Chef vom Dienst

Die wichtigsten Nachrichten aus MV

Besuchsverbote in Kliniken in MV: Angehörige berichten von „unmenschlichen“ Zuständen
MV vor der vierten Corona-Welle: Engpässe bei Intensivpersonal – mehr Geld gefordert
Was müssen wir noch erdulden?
Halten die Kliniken in MV eine vierte Welle aus? „Corona hat viel mit den Mitarbeitern gemacht“
Kommentar: Der Sommer wurde schon wieder verpennt
Corona-Lage in MV am Freitag: In diesen Landkreisen sind die Intensivstationen am stärksten ausgelastet
Steigende Infektionszahlen: Landkreis Rostock verschärft Regeln
Das Beste aus den Regionen

Schluss mit Billiglohn-Land MV? Aida und Co. zahlen ab 2021 deutlich höhere Löhne
Wie Bäcker in MV unter sinnfreier Bürokratie leiden: „Kaum Zeit für das Handwerk!“
In Rostock und dem Landkreis sollen künftig mehr Busse und Bahnen fahren
Überflutete Straße und umgestürzte Bäume: mehrere Sturm-Einsätze auf Rügen
Großprojekte am Strelasund: Hier wird sich Stralsund deutlich verändern
Geflügelpest in Nordwestmecklenburg ausgebrochen: Das müssen Tierhalter jetzt beachten
Meeresmuseum Stralsund: Spektakulärer Fund – ruht hier die Rügenfürstin?
Kreativste Kita in MV gesucht: Jetzt abstimmen!

Kreativste Kita in MV gesucht: Jetzt über die besten Bastelarbeiten der Kinder abstimmen
Gesicht des Tages

Gesicht des Tages: Arne Porth (Foto: Timo Richter)
Gesicht des Tages: Arne Porth (Foto: Timo Richter)
Seinen ersten Urlaub mit der Familie verbringt Arne Porth auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst. Nach Empfehlungen seiner Eltern hat sich der Ingenieur aus der Nähe von Wolfsburg im Ostseebad Prerow einquartiert.
Für ihn und seine Frau ist das seit vier Jahren, nach der Geburt des ersten von zwei Kindern, der erste Urlaub. Und auch der steht ganz im Sinne des Nachwuchses. „Es dreht sich alles um die Kinder“, sagt Arne Porth.
So erfolgte jüngst ein Ausflug nach Ahrenshoop, wo der Nachwuchs nach Belieben am Strand umhertoben konnte. Vor der Geburt seiner Kinder lag Arne Porth nicht nur auf der Pirsch, sondern war auch immer wieder gern mit einem Rennrad unterwegs. Sowohl Jagd als auch Radrennsport hat er zugunsten der Kleinen hinten angestellt. Bis zum Ende des Urlaubs will die Familie des 40-Jährigen noch einige andere Orte auf der Halbinsel kennenlernen.
Leserfoto des Tages

Spaß im Herbstlaub in Grimmen (Foto. Anke Hanusik)
Spaß im Herbstlaub in Grimmen (Foto. Anke Hanusik)
Anke Hanusik schreibt zu diesem Bild :“Beim Herbstspaziergang im Volkspark Grimmen hatte mein Sohn Spasß daran, sein elektrisches Auto in Laubhaufen zu fahren”
Haben Sie auch ein tolles Foto aus MV?
Dann laden Sie es gerne hier hoch. Wir freuen uns auf Ihre Zusendungen.
OZ-News im Facebook Messenger

OZ-Nachrichten direkt aufs Handy – bei Facebook Messenger, Telegram und Notify
Mehr Newsletter

Sie wollen auch mit lokalen Infos und Geschichten aus einer Region an der Ostseeküste informiert werden? Hier finden Sie viele weitere kostenlose OZ-Newsletter aus unseren Lokalredaktionen zwischen Grevesmühlen und der Insel Usedom.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.