Profil anzeigen

OZ Chef-Letter - MV - wo die Sonne wohnt!

OZ Chef-LetterOZ Chef-Letter
OZ Chef-Letter
Liebe Leserinnen, liebe Leser,
hätten Sie das nach diesem herbstlich-nassen Wochenende gedacht: Nun haben wir es schwarz auf weiß! Mecklenburg-Vorpommern ist wieder deutscher Sonnen-Meister.
Wie der Deutsche Wetterdienst bestätigt, schien Klärchen nirgendwo in der Republik zwischen Juni und August so lange wie im Nordosten. Besonders gut schnitten die Inseln Rügen und Usedom mit etwa 770 Sonnenstunden in diesem Zeitraum ab - und es gab bei uns auch am wenigsten Niederschlag. Der Grund: Tiefdruckgebiete, die meist aus Westen kommen, schaffen es eben selten unbeschadet zu uns. Außerdem liegen viele Orte in MV an großen Gewässern, wo Regenwolken oft hängen bleiben.
Deutscher Sonnenmeister - auf diesen Titel müsste man sich eigentlich ein Eis gönnen. Dazu passend starten wir wieder unseren großen OZ-Eisdielentest. Wo in MV schmeckt das Eis am besten? Auch Sie können Kandidaten-Vorschläge machen und dann später in unseren großen Abstimmungen entscheiden. Um sich ein gutes Urteil zu bilden, sollte man vorher natürlich auch bei einigen Bewerbern probieren ;-) Viel Spaß dabei.
Eine sonnige Woche für Sie!
Herzlichst,
Ihr Alexander Loew
Leitender Redakteur

Die wichtigsten Nachrichten aus MV

OZ-Wetterexperte verrät: Kommt der Sommer nach MV zurück?
Schauspieler Ulrich Tukur: „Ich habe George Clooney auf dem Akkordeon vorgespielt“
Schwerin: Landwirt aus Vorpommern gesteht Betrug mit Tausenden angeblichen Bio-Schweinen
50 Jahre Greenpeace: Der Festakt in Stralsund hier ab 18.45 Uhr im Livestream
OZ-Leser Talk mit AfD-Chef Jörg Meuthen: Hier können Sie live dabei sein
Lässt MV seine Unternehmer hängen? Bisher kaum Quarantänehilfen ausgezahlt
So stark ist das Infektionsgeschehen aktuell in den Städten und Landkreisen von MV
Das Beste aus den Regionen

Ärger über PCR-Pflicht in Rostocks Clubs: Welche Tricks die Partygäste anwenden
Stralsunder Triathlon bei Regen: „Wer friert, hat sich keine Mühe gegeben“
Waren an der Müritz: Ist die Hafenstadt der kriminellste Ort von MV?
Gesicht des Tages

Gesicht des Tages: Constantin Krüger (Foto: Walter Scholz)
Gesicht des Tages: Constantin Krüger (Foto: Walter Scholz)
Im Ernstfall Leben zu retten – das ist mehr als ein Hobby für Constantin Krüger. Der 18-Jährige wurde in Greifswald geboren und ist Schüler der 12. Klasse am Alexander von Humboldt-Gymnasium der Hansestadt. Constantin ist Rettungsschwimmer bei der DLRG Ortsgruppe Pramort. „In diesem Jahr war ich in Kühlungsborn im Einsatz, im Jahr 2020 war es Ahrenshoop. Es ist eine sinnvolle, ehrenamtliche Freizeitgestaltung, und dadurch habe ich viele Kontakte mit vielen Menschen. Außerdem hat man natürlich große Verantwortung, denn es geht ja um Menschenleben. Und es geht einem doch sehr nahe, wenn die Hilfe zu spät kommt, wie ich es im vergangenen Jahr erleben musste“, sagt Constantin Krüger, der mehr als zehn Jahre auch gern Gitarre spielte. „Ich bin sehr interessiert an der täglichen Politik, und deshalb in der Jungen Union engagiert“, berichtet der junge Mann weiter. 
Leserfoto des Tages

Bronzeschwein an der Mühlengrube in Wismar (Foto: Helmut Kuzina)
Bronzeschwein an der Mühlengrube in Wismar (Foto: Helmut Kuzina)
Wismar. Auf der Brücke, die über die Mühlen- und Frische Grube in Richtung St. Nikolai führt, erinnern vier Bronzeschweinchen (Bildhauer Christian Wetzel, 1989) daran, dass hier im Mittelalter Schweine zum Markt getrieben wurden. Durch sein hemmungsloses Lachen erfreut besonders eines der Tiere die Passanten, die sich mit vielen Streicheleinheiten bedanken.
Haben Sie auch ein tolles Foto aus MV?
Dann laden Sie es gerne hier hoch. Wir freuen uns auf Ihre Zusendungen.
OZ-News im Facebook Messenger

OZ-Nachrichten direkt aufs Handy – bei Facebook Messenger, Telegram und Notify
Mehr Newsletter

Sie wollen auch mit lokalen Infos und Geschichten aus einer Region an der Ostseeküste informiert werden? Hier finden Sie viele weitere kostenlose OZ-Newsletter aus unseren Lokalredaktionen zwischen Grevesmühlen und der Insel Usedom.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.