OZ Chef-Letter

Von OZ-Redaktion

OZ Chef-Letter - Neue Corona-Regeln in MV ab Samstag

#472・
579

Ausgaben

Abonnieren Sie unseren Newsletter

By subscribing, you agree with Revue’s Nutzungsbedingungen and Datenschutzbestimmungen and understand that OZ Chef-Letter will receive your email address.

Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
OZ Chef-LetterOZ Chef-Letter
OZ Chef-Letter
Liebe Leserinnen und Leser,
in Deutschland stecken sich derzeit täglich so viele Menschen mit dem Corona-Virus an wie noch nie – und auch in MV liegen die Werte in einigen Regionen auf Rekordniveau. Die Omikron-Welle hat uns erfasst.
Und was macht das Land? Lockert die Corona-Regeln. Ab morgen (Samstag) gelten in MV in mehreren Landesteilen weniger Einschränkungen. Meine Kollegin Julia Kaiser hat Ihnen die Neuerungen hier aufbereitet.
Rekordzahlen und Lockerungen statt Lockdown? Was zunächst unlogisch erscheint, hängt mit den Kriterien der Corona-Warnampel im Land zusammen. Anders als noch vor einem Jahr ist eben nicht mehr die Zahl der Neuinfektionen entscheidend, sondern die Zahl der Menschen, die nach einer Infektion mit dem tückischen Virus so schwer erkranken, dass sie in einem Krankenhaus behandelt werden müssen.
Diese Unterscheidung ist wichtig: Nicht jede Infektion führt glücklicherweise zu einem Klinikaufenthalt. Und nach allem, was Experten bisher über die gerade vorherrschende Omikron-Variante wissen, ist die krankmachende Wirkung des Virus im Vergleich zur Delta-Variante weniger stark.
Ich wünsche Ihnen ein erholsames Wochenende!
Herzlichst
Ihr Robert Berlin
Chef vom Dienst

Die wichtigsten Nachrichten aus MV

Corona-Warnampel in MV zeigt Gelb: Das gilt ab Samstag in den Landkreisen und Städten
Corona in MV am Freitag: Land weiter in Warnstufe Gelb – zwölf Menschen gestorben
Corona-Warnampel in MV: Das ist die aktuelle Lage in den Städten und Landkreisen
Corona-Impfung in MV: Warum gelte ich als Genesener mit Auffrischung nicht als geboostert?
MV checkt bei umstrittener Luca-App aus: Vertrag soll nicht verlängert werden
Neue Corona-Regeln an Kitas in MV: Welche Eltern bei Omikron-Engpässen Vorrang haben
Rettung der MV Werften: Das sind die Eigentumsverhältnisse der „Global Dream“
Rettung für Pflege und Gastronomie: MV will Arbeitskräfte aus Usbekistan holen
Frei am Frauentag in MV: So teuer wird der neue Feiertag für Unternehmen
Ex-Innenminister von Mecklenburg-Vorpommern Lorenz Caffier: Strafbefehl ist rechtskräftig
Hansa Rostock gegen Hannover 96 im Liveticker: Muroya früh raus - Hansa zu Beginn stürmisch
Das Beste aus den Regionen

Besitzer des abgebrannten Hauses in Karlshagen: „Wir haben doch niemandem etwas getan“
Feuer in Karlshagener „Dünenresidenz“ auf Usedom: Polizei bestätigt Brandstiftung
Nach mehreren Schließungen in Wismar: Auch Crêpe-Mann zieht die Reißleine
Rostock: Radfahrer bespritzt weitere Frauen mit Flüssigkeit – erstmals im Hellen
Weltweiter Kohleausstieg: Wird Bäderbahn Molli bald nicht mehr dampfen?
Gastro-Meile Rostocker Stadthafen: „Blauer Esel“ bald auch an der Kaikante
Pflegeheim in Greifswald: 24 Bewohner stecken sich mit Corona an
Neues Wohngebiet in Bad Doberan: Das sind Vorschläge für einen Namen
Trotz Vandalismus in Grevesmühlen: Deshalb gibt es keine Kameras mehr
Diebe plündern weiter: Erneut Spendendiebstähle auf der Insel Hiddensee
Versorgung in Grimmen: Ist die Stadt für die Omikron-Welle gerüstet?
Gesicht des Tages

Gesicht des Tages: Robert Schultze (Foto: OZ)
Gesicht des Tages: Robert Schultze (Foto: OZ)
In der Rubrik „Gesicht des Tages“ stellen wir Menschen aus der Region vor. Heute berichtet Robert Schultze, was ihn am Beruf des Steuerberaters fasziniert und wie er Arbeit und Freizeit räumlich trennt.
Die neue Wirkungsstätte von Robert Schultze ist Wolgast. Der Steuerberater aus Anklam hat am 1. Januar auch die Kanzlei der früheren Wolgaster Steuerberaterin Anke Kieser übernommen.
Steuerberater, so berichtet der 34-jährige Diplom-Kaufmann, sei nach dem BWL-Studium sein Wunschberuf gewesen. Daher freut er sich, dass er sein Können jetzt auch in Wolgast unter Beweis stellen kann. Nun ist er zwei Tage die Woche in Wolgast und drei in Anklam vor Ort. Sein neues Mitarbeiterteam, das er komplett übernommen hat, konnte den Mann der Zahlen bereits nach wenigen Tagen überzeugen.
Zu Hause ist Robert Schultze in der Kleinstadt Gützkow, wo er mit seiner Frau lebt. In seiner Freizeit ist er sportlich aktiv, spielt in Anklam im Verein Volleyball. Außerdem geht er gern in Greifswald ins Theater. Er hofft daher, dass der Theaterbetrieb bald wieder beginnt. Außerdem liebt er Rockmusik aus den 1970-er und 80-er Jahren. Am liebsten mag er David Bowie.
OZ-Aktion

Wo schmeckt der Döner in Ihrer Region am besten? Jetzt abstimmen und gewinnen!
Leserfoto des Tages

Abendstimmung an der Seebrücke Sellin (Foto: Marco Gittel)
Abendstimmung an der Seebrücke Sellin (Foto: Marco Gittel)
Haben Sie auch ein tolles Foto aus MV?
Dann laden Sie es gerne hier hoch. Wir freuen uns auf Ihre Zusendungen.
OZ-News im Facebook Messenger

OZ-Nachrichten direkt aufs Handy – bei Facebook Messenger, Telegram und Notify
Mehr Newsletter

Sie wollen auch mit lokalen Infos und Geschichten aus einer Region an der Ostseeküste informiert werden? Hier finden Sie viele weitere kostenlose OZ-Newsletter.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.