Profil anzeigen

OZ Chef-Letter - Polizeikontrollen am Strand

Guten Abend liebe Leserinnen und Leser, ich hoffe, Sie hatten ein schönes Wochenende!? Zumindest das
OZ Chef-LetterOZ Chef-Letter
OZ Chef-Letter
Guten Abend liebe Leserinnen und Leser,
ich hoffe, Sie hatten ein schönes Wochenende!? Zumindest das Wetter ist in den tristen Coronazeiten gnädig mit uns.
Wie so viele habe auch ich mit meiner Familie die ersten Sonnenstrahlen genossen. Am Strand, am Ufer der Warnow in Rostock. Es tut gut, die Sonnenstrahlen auf der Haut zu spüren. Logisch, dass gut was los war überall. Und mal ehrlich: Eingeengt habe ich mich nicht wirklich gefühlt.
Die Polizei-Checkpoints an einigen Stellen im Land, die verhindern sollen, dass Tagesgäste mit fremden Kennzeichen aus anderen Bundesländern zu uns kommen, bedrücken mich schon etwas. Muss so etwas wirklich sein?
Mich würde interessieren, wie Sie dazu stehen. Ich freue mich auf Ihre Meinung unter newsletter@ostsee-zeitung.de
Bis morgen,
Chefredakteur

Die wichtigsten Nachrichten aus MV

3000 Kontrollen, 550 Polizisten: Umgang mit Tagesgästen in MV sorgt für Diskussionen
Scharfe Kontrollen von Tagesgästen in MV: Warum sie gerechtfertigt sind
„Wollen ans Wasser“: Wie Reisende bei Polizeikontrolle ihren Usedom-Trip begründen
Hunger nach Sonne und Freiheit: Ein Strandtag in MV – als ob Corona vorbei wäre
Vom Musterschüler zum Sorgenkind: Warum die Corona-Lage in MV derzeit so unklar ist
Corona-Zahlen vom Montag in MV: Mehr Neuinfektionen als in Vorwoche – und 14 Tote
Das Beste aus den Regionen

Mädchen (2) stirbt bei Mittagessen in Rostocker Kita: Ist sie erstickt?
Häftling aus der JVA Waldeck klagt wegen Fußfessel: Wie gefährlich ist Hubert A.?
Geburt im Badezimmer: Wie Baby Alexander bei seiner Oma in Wismar zur Welt kam
Schwarzbau in Diedrichshagen? Das hat es mit der Gienapp-Scheune auf sich
Im Schlaf an die Ostsee: Kölner Firma bringt den Nachtzug zurück nach MV
Insel Rügen: Baby Egon kämpft sich trotz schlimmer Krankheit ins Leben
OZ+ - die einfachste Beziehung, die es gibt.

Gesicht des Tages

Christoph Reining ist verheiratet und hat zwei Kinder. Quelle: Elisa Jäger
Christoph Reining ist verheiratet und hat zwei Kinder. Quelle: Elisa Jäger
Christoph Reining ist ein echter Rüganer. Seit Stunde eins, wie er selbst sagt, lebt er in Bergen auf Rügen. Besonders an der Insel liebt er den Jasmunder Bodden. Im Sommer ist er dort mit seiner Frau, mit der er bereits seit zehn Jahren verheiratet ist, und den zwei Kindern mit dem Boot unterwegs und genießt die Ruhe und das Wasser. Neben dem Boot fahren im Sommer fasziniert den 32-Jährigen Modellbau, was er oft zusammen mit seinem Sohn macht – ebenso das Aufbauen von Oldtimern, zum Beispiel seinem Traktor.
Trotz der momentanen Situation durch Corona kann er mit seiner Firma, „Malermeister Reining“, welche er in zweiter Generation führt, weiterhin arbeiten. „Darüber bin ich sehr froh!“, verrät er. Für die Zukunft wünscht er sich, dass es wieder mehr Freiheiten gibt und man einfach wieder mal gemütlich essen gehen kann.
Von Elisa Jäger
Leserfoto des Tages

Foto: Erwin Rosenthal
Foto: Erwin Rosenthal
Haben Sie auch ein schönes Foto aus MV?
Dann laden Sie es gerne hier hoch. Wir freuen uns auf Ihre Zusendungen.
Mehr Newsletter

Sie wollen auch mit lokalen Infos und Geschichten aus einer Region an der Ostseeküste informiert werden? Hier finden Sie viele weitere kostenlose OZ-Newsletter aus unseren Lokalredaktionen zwischen Grevesmühlen und der Insel Usedom.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.