Profil anzeigen

OZ Chef-Letter - „Schön“ auf dem Darß

OZ Chef-LetterOZ Chef-Letter
OZ Chef-Letter
Guten Abend liebe Leserinnen und Leser,
ich hatte die vergangenen Tage Besuch von meiner 15-jährigen Patentochter samt Mama. Die beiden waren gestern zum ersten Mal auf dem Darß unterwegs. Das hatte ich empfohlen, weil ich diese Ecke ganz besonders ins Herz geschlossen habe. Das richtige Highlight waren (zumindest für den Teenie) aber nicht die tollen Strandabschnitte, sondern dass die beiden zufällig Zeuge von Dreharbeiten wurden. In Wustrow laufen nämlich aktuell die letzten Drehtage für die neuen Folgen der Reihe „Ella Schön“.
Das wusste auch mein Kollege Robert Niemeyer, der sich mit der Schauspielerin Annette Frier zu einem Gespräch über ihre Rolle als angehende Anwältin mit Asperger-Syndrom traf. Frau Frier erzählte ihm, wie auch sie sich in das Fischland verliebt hat – kann ich auf jeden Fall nachvollziehen.
Ich wünsche Ihnen einen schönen Abend!
Herzlichst,
Stellvertretende Chefredakteurin

Die wichtigsten Nachrichten aus MV

„Ella Schön“ im ZDF: Das sind die Lieblingsorte von Annette Frier auf dem Fischland
Millionen für Rostocker Uniklinik-Chef: So teuer wird der Rauswurf von Christian Schmidt
Behandlungsfehler in MV: Jeder dritte Verdacht auf Ärztepfusch ist berechtigt
Fangverbot: Schleppnetzfischer wracken Schiffe ab – Fischwerk verarbeitet letzten Ostseehering
Brutale Gewalttat in Neubrandenburg: „Oh Gott, so etwas gibt es hier bei uns?“
Studierende lehnen Rückkehr von AfD-Politiker Ralph Weber an Uni Greifswald ab: „Es muss ohne ihn möglich sein“
Aktuelles Wetter für Ihre Region in MV: Wochenende lädt zum Sammeln von Pilzen ein
Das Beste aus den Regionen

Tödlicher Unfall bei Klüssendorf: Autofahrer prallt gegen Baum und stirbt
Fischbistro Sundangler bei Stralsund: Wie Sebastian Müller die Karibik an den Sund holt
Frau im Stralsunder Bus schwer verletzt – VVR kritisiert die Polizei
Kaufland statt Real im Greifswalder Elisenpark: So sieht der neue Supermarkt aus 
Nienhagen: Ehemaliger Polizist baut Möbel aus alten Ostsee-Buhnen
Swinemünde: Riesiger Einkaufspark direkt an der Grenze öffnet am Mittwoch
So funktioniert die Rügenbrücke: Warum es immer wieder Vollsperrungen geben wird
Filmteam zu Gast in Stralsund: Darum geht es bei den Dreharbeiten
Gesicht des Tages

Benny Andersson aus Grevesmühlen: Der Unternehmer
In der Rubrik „Gesicht des Tages“ stellen wir Menschen in Nordwestmecklenburg vor. Heute: Benny Andersson aus Grevesmühlen.
(Foto: Jürgen Lenz)
(Foto: Jürgen Lenz)
Grevesmühlen. Einfach rumsitzen und nichts tun, das ist nicht Benny Anderssons Ding. Er sagt: „Ich bin jemand, der gerne etwas unternimmt.“ Das macht der 50-Jährige als Unternehmer und als Vorsitzender des Vereins „Unsere Freibad Grevesmühlen.“
Seit 1999 führt er in Grevesmühlen die Firma Loft-Net. Kerngeschäft ist der Ausbau von WLAN-Netzen. Das Unternehmen verkauft aber auch Überwachungssystem und Kleinwindanlagen.
Benny Andersson betreibt neben Loft-Net das Fitnessstudio Baltic Gym, ebenfalls in Grevesmühlen. Außerdem gehört ihm der Wasserturm. Er vermietet ihn an Telekommunikationsunternehmen.
Grevesmühlen gefällt ihm. Er sagt: „Es ist eine Kleinstadt mit sehr freundlichen, hilfsbereiten Menschen.“ Aufgewachsen ist Benny Andersson an der schwedischen Ostseeküste.
1998 kam er nach Grevesmühlen. Zunächst arbeitete er als Hotelkoch. Der Schwede wollte zurück an die Ostsee. Vorher wohnte er im nordrhein-westfälischen Bad Salzuflen.
Von Jürgen Lenz
Leserfoto des Tages

Foto: Marita Lipka
Foto: Marita Lipka
Herbstlicher Sonnenaufgang bei Wellen, Wind und Wolken.
Haben Sie auch ein tolles Foto aus MV?
Dann laden Sie es gerne hier hoch. Wir freuen uns auf Ihre Zusendungen.
OZ-News im Facebook Messenger

OZ-Nachrichten direkt aufs Handy – bei Facebook Messenger, Telegram und Notify
Mehr Newsletter

Sie wollen auch mit lokalen Infos und Geschichten aus einer Region an der Ostseeküste informiert werden? Hier finden Sie viele weitere kostenlose OZ-Newsletter aus unseren Lokalredaktionen zwischen Grevesmühlen und der Insel Usedom.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.