Profil anzeigen

OZ Chef-Letter - Stufe „Rot plus“ für MV

OZ Chef-LetterOZ Chef-Letter
OZ Chef-Letter
Liebe Leserinnen und Leser,
am heutigen Dienstag hat die Politik darüber beraten, welche Corona-Maßnahmen auf Deutschland zukommen. Am Abend will Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) vor die Öffentlichkeit treten und die nächsten Schritte bekannt geben. Den Stream sehen Sie hier (Start 19.15 Uhr).
Vorab bekannt geworden ist, das Schwesig eine neue Warnstufe „Rot plus“ vorschwebt. Mehr dazu hier.
Anlass sind die weiterhin steigenden Corona-Zahlen in MV. 1661 neue Infektionen sind mal wieder ein trauriger Rekord. Kurioserweise sinkt die Warnstufe des Landes dennoch auf „Orange“. Die Hintergründe dazu erklären wir hier.
Nichtsdestotrotz gelten ab Mittwoch verschärfte Regeln in MV, weil das Land zuletzt drei Tage in Folge auf „Rot“ stand. Welche das sind, können Sie hier nochmal nachlesen.
Wir haben auch einen neuen Service für Sie: Unter diesem Link können Sie sich tagaktuell auf einen Blick über die derzeit geltenden Regeln in MV informieren. Die Angaben werden von uns täglich aktualisiert.
Auch im Bund hat sich heute einiges getan. Der künftige Bundeskanzler Olaf Scholz hat eine allgemeine Impfpflicht befürwortet. Außerdem sind Eckpunkte für weitere Corona-Maßnahmen vereinbart worden.
Ich wünsche Ihnen einen schönen Abend
Ihr Alexander Müller
stellvertretender Chefredakteur

Die wichtigsten Nachrichten aus MV

Schwesig verkündet neue Corona-Regeln: 2G plus in ganz MV, Hansa nur mit 1000 Fans
Corona an Schulen in MV: Was Oldenburg bei OZ live zum Homeschooling sagte
Höchste Inzidenz im Norden: Kann MV noch Corona-Patienten aus anderen Ländern aufnehmen?
Corona in MV am Mittwoch: Mehr als 1500 Neuinfektionen – aber wichtigster Wert sinkt
Hausärzte in MV fordern Corona-Bonus für Schwestern: „Sie halten uns den Rücken frei“
Neue Eiswelt öffnet bei Karls in Rövershagen: Besucher reisen ins Land der Märchen
Rostock, Greifswald, Stralsund: So belastet sind die Krankenhäuser in MV durch Corona
Corona-Warnampel in MV: Das ist die aktuelle Lage in den Städten und Landkreisen
A20 bei Tribsees wieder gesperrt: Endlich kommt die „Klapperbrücke“ weg
Das Beste aus den Regionen

Warteschlangen bei PCR-Tests in Rostock: Leute müssen bis zu vier Stunden anstehen
Universitäten in Greifwald und Rostock verschärfen Corona-Regeln für Studierende
Wenn Eltern wegen Corona-Impfung für Kinder streiten: Das rät Rostocker Anwalt
120 Hansa-Fans am Ribnitzer Bahnhof gestoppt: „Wir wurden grundlos ungerecht behandelt“
Kehrtwende bei Stöcker: Lübecker Mediziner will Impfungen mit eigenem Vakzin einstellen
Rostocker Tiertafel muss mit weniger Spenden bei größerer Nachfrage auskommmen
Zweites Weihnachten unter Corona-Bedingungen: Das plant Doberaner Münstergemeinde
Immer mehr Menschen in MV satteln auf Erzieher um: Das sind ihre Gründe dafür
Ärzte retten alten Speicher in Stralsund: Was sie aus der Ruine gemacht haben
Schwerer Unfall nahe Wrangelsburg: Lkw rammt Rohrtransporter
Wasserburg Divitz bei Barth: Lässt die SPD das Denkmal verfallen?
Wismar: Kita gewinnt Verkehrswacht-Projekt - mit Sicherheit Fahren lernen
Neues Kaufhaus im Rostocker Citti-Park: Diese große Kette eröffnet Filiale
OZ live: Chefarzt vom Klinikum in Stralsund berichtet über aktuelle Corona-Lage
Gesicht des Tages

Gebürtige Bansinerin träumt vom Harzer Wanderpass
In unserer Rubrik „Gesicht des Tages“ stellen wir täglich Personen aus unserer Region vor. Diesmal trafen wir Petra Kollhoff-Korth, die zwar in Hanshagen bei Greifswald lebt, ihr Herz aber immer noch für Usedom schlägt. Ihre große Leidenschaft ist Papier.
Vandalen zerstören neue Greifswalder Kita: Wer hat die Täter gesehen?
Gesicht des Tages: Petra Kollhoff-Korth (Foto: Henrik Nitzsche)
Gesicht des Tages: Petra Kollhoff-Korth (Foto: Henrik Nitzsche)
Feines aus handgeschöpften Papieren – das bot Petra Kollhoff-Korth beim jüngsten Weihnachtsmarkt in Ahlbeck in ihrem kleinen Stand an. Die 55-Jährige lebt in Hanshagen und ist stellvertretende Vorsitzende des Vereins Papiermanufaktur Wrangelsburg. Sie verkaufte mit ihrem Mann Weihnachtsdeko. Die Arbeit mit Papier ist ihre große Leidenschaft. „Ich staune immer wieder, was man damit alles machen kann“, sagt Petra Kollhoff-Korth. Gebürtig stammt die dreifache Mutter (drei Söhne sind 27,28 und 32 Jahre alt) aus Bansin. Hier ist sie auch zur Schule gegangen.
1983 zog es sie dann in die Nähe von Greifswald. Die Wirtschaftshelferin ist über eine Fördermaßnahme in Wrangelsburg beschäftigt. Nach Feierabend reinigt sie noch eine Apotheke. Die Rand-Greifswalderin verbringt viel Zeit auf Usedom. Mit ihrem Mann verreist sie am liebsten in Deutschland. „Wandern im Harz ist unsere Leidenschaft. Ziel ist es, einmal den Harzer Wanderpass zu bekommen. Da müssen wir aber alle Routen absolvieren.“
Von Henrik Nitzsche
Mann stirbt bei Garagenbrand nahe Laage: Rettungsversuche der Frau scheitern
Leserfoto des Tages

Rote Früchte unter grauem Himmel (Foto: Corinna Schaak)
Rote Früchte unter grauem Himmel (Foto: Corinna Schaak)
Haben Sie auch ein tolles Foto aus MV?
Dann laden Sie es gerne hier hoch. Wir freuen uns auf Ihre Zusendungen.
OZ-News im Facebook Messenger

OZ-Nachrichten direkt aufs Handy – bei Facebook Messenger, Telegram und Notify
Mehr Newsletter

Sie wollen auch mit lokalen Infos und Geschichten aus einer Region an der Ostseeküste informiert werden? Hier finden Sie viele weitere kostenlose OZ-Newsletter aus unseren Lokalredaktionen zwischen Grevesmühlen und der Insel Usedom.
Schönster Adventskalender in MV gesucht: Jetzt Foto schicken und Weihnachtsgeld gewinnen
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.