OZ Chef-Letter

Von OZ-Redaktion

OZ Chef-Letter - Tragisches Unglück auf Wustrower Seebrücke

#560・
579

Ausgaben

Abonnieren Sie unseren Newsletter

By subscribing, you agree with Revue’s Nutzungsbedingungen and Datenschutzbestimmungen and understand that OZ Chef-Letter will receive your email address.

Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
OZ Chef-LetterOZ Chef-Letter
OZ Chef-Letter
Liebe Leserinnen, liebe Leser,
schon im vergangenen Sommer hatte es eine intensive Debatte über die Sicherheit auf den Seebrücken in MV gegeben. Anlass war damals der Sturz eines zweijährigen Kindes im Juli 2021 von der Seebrücke in Zinnowitz auf Usedom, der bis auf eine Fußverletzung aber letztlich glimpflich ausging.
Ein Unfall am Donnerstagabend in Wustrow auf dem Darß endete hingegen dramatisch: Ein 28-jähriger Syrer aus Neubrandenburg fiel von der Seebrücke des Seebades und ertrank. Es gibt bislang keine Hinweise, dass mangelnde Sicherheit der Grund war. Augenzeugen vermuten, dass der Mann von einer Böe aufgrund eines starken Unwetters erfasst wurde.
Mein Kollege Timo Richter hat sich vor Ort auf Spurensuche begeben und berichtet über alle Erkenntnisse zu der Tragödie. Es war ein trauriger Termin zum Ende der Woche.
Ich hoffe, dass ein Wochenende ohne solch’ bittere Nachrichten auf uns wartet.
Herzlichst
Ihr Alexander Loew
Leitender Redakteur

Die wichtigsten Nachrichten aus MV

Tödliches Unglück an Seebrücke in Wustrow: War das Opfer (28) Nichtschwimmer?
Wieder mehr Unfälle auf Straßen in MV: Das sind die Gründe
Mehr schwere Unfälle auf Straßen in MV: Diese Tragödien wären vermeidbar
Mehr Geld vom Bund? MV trägt Entscheidung für 9-Euro-Ticket doch mit
Nahverkehrsbetriebe in MV bereiten sich auf Neun-Euro-Ticket vor
Wetterdienst warnt vor heftigen Gewittern mit Sturmböen und Hagel in MV
Ohne Ticket nach Schwerin: 26-Jähriger muss aus dem Zug in die Haftanstalt
Rostock Griffins fiebern Saisonstart entgegen
Hansa Rostock: Verwirrung um Luca Horn
Das Beste aus den Regionen

S-Bahn Rostock: Fahrgäste gefrustet über Zugausfälle wegen Bauarbeiten
Usedom: Jetski-Fahrer fährt sich fest und wird erst nach Stunden gerettet
Usedom: Grundwasserstand der Peenewiesen in Peenemünde wird angehoben
Blues-Party in Binz aufRügen
Wismar: Hunde bekommen eingezäunten Spielplatz im Bürgerpark
Ukraine-Hilfe: So wollen Doberaner überregionales Netzwerk knüpfen
Wettkampf: Kreisausscheid der Jugendfeuerwehren in Grimmen
Der Hohe Schönberg bietet Weitblick zu zwei Hansestädten
Gesicht des Tages

Gesicht des Tages: Chris Bruns (Foto: Finja Schulze-Gerlach)
Gesicht des Tages: Chris Bruns (Foto: Finja Schulze-Gerlach)
Die Ostsee-Zeitung stellt in der Rubrik „Gesicht des Tages“ Menschen aus der Region vor. Heute: Chris Bruns, der als Sport-Ass auf eine Profi-Karriere verzichten will. Seine Zukunft sieht er woanders.
Chris Bruns stammt aus einer sportlichen Familie, spielt Basketball in der Jugend der Rostock Seawolves. Dafür fährt er mindestens zwei Mal pro Woche nach Rostock zum Training und am Wochenende zum Spiel. „Es ist natürlich ein großer Zeitaufwand und stressig mit der Schule“ erzählt der Dreschvitzer, der auf das Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium in Bergen geht.
Mit der Nummer 14 auf dem Rücken und seinen Mannschaftskollegen ist ihm vor Kurzem Historisches gelungen: Sie besiegten die Alba-Jugend aus Berlin im „Best-of-Three“ und stehen somit zum ersten Mal im „Final 4“. „Das war ein ziemlich aufregender Moment“ erinnert sich Chris. Es seien viele Emotionen hochgekommen, denen nach dem Spiel mit lauter Musik und einem gemeinsamen Restaurantbesuch freien Lauf gelassen wurde.
Der 15-Jährige spielt auch in der Bergener Mannschaft „SG Sana Seahawks“ Basketball. Möchte er später einmal Profi werden? „Eher nicht.“ Er interessiere sich sehr für den mathematisch-wirtschaftlichen Bereich und sehe dort seine Zukunft. Unterstützt und bestärkt werde er dabei sehr von seinen Eltern und den beiden Schwestern.
Leserfoto des Tages

Sieben auf einen Streich (Foto: Christine Blatt)
Sieben auf einen Streich (Foto: Christine Blatt)
Haben Sie auch ein tolles Foto aus MV?
Dann laden Sie es gerne hier hoch. Wir freuen uns auf Ihre Zusendungen.
OZ-News im Facebook Messenger

OZ-Nachrichten direkt aufs Handy – bei Facebook Messenger, Telegram und Notify
Mehr Newsletter

Sie wollen auch mit lokalen Infos und Geschichten aus einer Region an der Ostseeküste informiert werden? Hier finden Sie viele weitere kostenlose OZ-Newsletter.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.