OZ Chef-Letter

Von OZ-Redaktion

OZ Chef-Letter - "Wahl-Hilfe" für Unentschlossene

#388・
410

Ausgaben

OZ Chef-LetterOZ Chef-Letter
OZ Chef-Letter
Liebe Leserinnen, liebe Leser,
nur noch sechs Tage bis zur Bundes- und auch Landtagswahl in MV. Politische Beobachter sprechen von der bislang spannendsten Wahl seit Bestehen der Bundesrepublik. Nach aktuellen Umfragen sollen fast 40 Prozent der Wähler bei Ihrer Entscheidung für den Bundestag noch unentschlossen sein.
Sollten auch Sie dazu zählen, hilft vielleicht das große Wahl-Spezial meiner Kollegen Juliane Schultz, Moritz Naumann und Benjamin Barz. Für unseren OZ-Podcast “Ankern mit…” haben sie Interviews mit den sechs Bundestags-Spitzenkandidaten der großen Parteien aus MV geführt - Philipp Amthor (CDU), Leif-Erik Holm (AfD), Dietmar Bartsch (Linke), Hagen Reinhold (FDP), Claudia Müller (Grüne) und Frank Junge (SPD).
In den Gesprächen kommt so manch’ Überraschendes, Ungewöhnliches und Interessantes zum Vorschein. Reinhören lohnt sich, selbst wenn Sie Ihre Wahlentscheidung schon getroffen haben.
Ich wünsche Ihnen einen schönen Abend.
Herzlichst
Ihr Alexander Loew
Leitender Redakteur

Die wichtigsten Nachrichten aus MV

Spitzenpolitiker aus MV im OZ-Podcast: „Haben Sie schon mal über Kollegen gelästert?“
Polizei-Anwärter in MV: Jeder dritte Bewerber scheitert am Diktat
Rostockerin präpariert Tote für die Wissenschaft: „Ich spreche die Leichen bis zum Schluss mit Namen an“
2020 fast 500 Verkehrsunfälle mit Kindern in MV
Polizeihubschrauber fliegen über Rostock und Rügen
Feuer bei Karls in Zirkow auf Rügen: Jetzt ist die Ursache für den Großbrand bekannt
Das Beste aus den Regionen

Was rollt da durch Grevesmühlen? Ungewohnt flaches Fahrzeug ist ein Velomobil
Badekarren aus Bad Doberan: Reparatur hilft Menschen bei der Rückkehr in den Arbeitsalltag
Tragödie bei Fußballspiel in Divitz bei Barth: Trainer bricht zusammen und stirbt am Spielfeldrand
Stralsund: Pilzwanderung durch Naturwald Wolfshäger Holz
Rund 100 Radfahrer protestieren entlang der B194: „Strecke ist sehr gefährlich“
Binz auf Rügen: Gastronomin „Oma“ macht sonntags frei
Gesicht des Tages

Doris Küster: Sie ist eine Stimme des Thurbruchchores
In unserer Rubrik „Gesicht des Tages“ stellen wir Menschen aus der Region vor. Heute geht es eine Frau, die viele Jahre zum Thurbruchchor gehört. Vor jedem Auftritt ist Doris Küster noch immer aufgeregt.
(Foto: Gert Nitzsche)
(Foto: Gert Nitzsche)
Doris Küster war eine von zahlreichen Einwohnerinnen, die jetzt mit dem Ehrenamt der Gemeinde Ostseebad Heringsdorf ausgezeichnet wurden. Auf Usedom aufgewachsen, gehört sie seit 1954 dem Thurbruchchor Seebad Ahlbeck-Zirchow an. Sie meistert jahrelang die Ansage und ist im Vorstand über viele Jahre hinweg die Verlässlichkeit in Person. Sie ist Vorsitzende des künstlerischen Beirates und kümmert sich auch um die Gestaltung des Programms.
„Der Chor ist eine Herzenssache für mich. Nach so langer Zeit freue ich mich auf jede Probe und bin vor den Auftritten noch immer aufgeregt. Nach der Corona-Pause freue ich mich auf die nächsten Termine “, sagt sie. Ihre Mutter war Lehrerin, diese Tradition setzte sie erfolgreich fort. Sie hat mit fachlicher Kompetenz eine ausgezeichnete Erziehungsarbeit geleistet. Ihr früher als Lehrer tätiger Ehemann Erich war 1984 für den Neubau der Ahlbecker Schule verantwortlich.
Von Gert Nitzsche
Leserfoto des Tages

Herbststimmung (Foto: Andrea Matysik)
Herbststimmung (Foto: Andrea Matysik)
Haben Sie auch ein tolles Foto aus MV?
Dann laden Sie es gerne hier hoch. Wir freuen uns auf Ihre Zusendungen.
OZ-News im Facebook Messenger

OZ-Nachrichten direkt aufs Handy – bei Facebook Messenger, Telegram und Notify
Mehr Newsletter

Sie wollen auch mit lokalen Infos und Geschichten aus einer Region an der Ostseeküste informiert werden? Hier finden Sie viele weitere kostenlose OZ-Newsletter aus unseren Lokalredaktionen zwischen Grevesmühlen und der Insel Usedom.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.