Profil anzeigen

OZ Chef-Letter - Wann greift die Notbremse?

OZ Chef-LetterOZ Chef-Letter
OZ Chef-Letter
Liebe Leserinnen, liebe Leser,
kommt die dritte Corona-Welle, kommt sie nicht – oder ist sie schon richtig da? Wir scheinen gerade die Tage der Entscheidung zu erleben, wie intensiv uns die Pandemie in den kommenden Wochen noch fordern wird. Rufe nach einer „Notbremse“ werden daher in einigen Teilen der Bevölkerung laut.
Heißt: Lieber jetzt die gerade eingeführten Lockerungen zurücknehmen und nochmal die Zähne zusammenbeißen, anstatt dann wieder sehr lange mit den Folgen höherer Infektionszahlen zu kämpfen. Wir haben für Sie zusammengestellt, was eine „Notbremse“ für MV bedeuten würde (siehe unten). Die Corona-Inzidenz im Land ist allerdings seit Tagen konstant – bei einem Wert um 64.
Mich interessiert deshalb Ihre Meinung: Sollten jetzt Lockerungen zurückgenommen werden, sind die aktuellen Regelungen für MV genau richtig – oder vielleicht eher noch zu streng? Schreiben Sie mir gern an: newsletter@ostsee-zeitung.de
Herzlichst
Ihr Alexander Loew
Geschäftsführender Redakteur

Die wichtigsten Nachrichten aus MV

Corona-Notbremse in MV? Das sind die Regeln
Corona-Zahlen in MV: 273 neue Fälle am Dienstag gemeldet
„Situation ist fragil“: Greifswalder Bioinformatiker erwartet dritte Welle in MV
Befürchten Sie, dass die Lockerungen in MV bald zurückgenommen werden? Das sagen OZ-Leser
Corona-Lage in MV: Darüber hat das Kabinett am Dienstag (16.3.) beraten
Längerer Lockdown bis Ende April geplant? Schwesig gibt sich zugeknöpft
Nach Panne mit Astrazeneca: So will MV trotzdem umfangreich weiterimpfen
Wert über 300: Wird Polen Hochinzidenzgebiet – und was bedeutet das für Pendler?
Darf ich trotz Corona über Ostern Urlaub in Dänemark machen?
Hype um Rostocker OB Madsen: Wird er jetzt noch bester Bürgermeister der Welt?
Das Beste aus den Regionen

Wanderer sauer: Gutshaus-Besitzer sperrt weiterhin Küstenweg auf Rügen – trotz Gerichtsurteil
Drama in Rostock: Trecker fällt von Hebebühne und tötet Mann – auch Ersthelfer stirbt
Reetdachhaus brennt in Karlshagener Ferienhaussiedlung „Dünenresidenz“
Gesicht des Tages

Gesicht des Tages: Manfred Schlenker (Foto: Heiko Preller)
Gesicht des Tages: Manfred Schlenker (Foto: Heiko Preller)
Seine Stücke erklangen mehrfach beim Schönberger Musiksommer – nun ist der Komponist und Kirchenmusiker Manfred Schlenker 95 Jahre alt geworden. Die Festivalleitung gratulierte dem 1926 in Berlin geborenen Träger des Bundesverdienstkreuzes mit einem seiner eigenen Werke auf musikalische Weise bereits im Februar dieses Jahres und führte die Patita für Orgel „Dankt Gott mit allem, was ihr tut" während der Musikalischen Andacht zum Orgelgeburtstag in der Kirche St. Laurentius in Schönberg auf. Kirchenmusiker Christoph D. Minke spielte dabei diesen Lobgesang des Zacharias von Schlenker. Der Komponist war im Laufe seiner beruflichen Karriere unter anderem Domkantor in Stendal, Kantor am Dom zu Greifswald und Landeskirchenmusikdirektor der Greifswalder Bachwoche. Seit 1988 ist er freischaffend. Wiederholt war er als Komponist mit Werken in Schönberg zu Gast. 
Leserfoto des Tages

(Foto: Klaus Haase)
(Foto: Klaus Haase)
Haben Sie auch ein schönes Foto aus MV?
Dann laden Sie es gerne hier hoch. Wir freuen uns auf Ihre Zusendungen.
Mehr Newsletter

Sie wollen auch mit lokalen Infos und Geschichten aus einer Region an der Ostseeküste informiert werden? Hier finden Sie viele weitere kostenlose OZ-Newsletter aus unseren Lokalredaktionen zwischen Grevesmühlen und der Insel Usedom.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.