Profil anzeigen

OZ Chef-Letter - Was bedeutet der "Lockdown light" für Sie?

Liebe Leserinnen, liebe Leser, es fühlte sich ein wenig unwirklich an. Sonntagabend, Restaurant auf U
OZ Chef-LetterOZ Chef-Letter
OZ Chef-Letter
Liebe Leserinnen, liebe Leser,
es fühlte sich ein wenig unwirklich an. Sonntagabend, Restaurant auf Usedom: Wo noch vor wenigen Tagen (trotz Masken, Abstand und strenger Hygieneregeln) rege Betriebsamkeit geherrscht hatte und sich viele Urlauber fröhlich nach einem ereignisreichen Tag stärkten, sah man bereits seltsame Leere. Mehr Kellner als Gäste waren da, aber serviert wurde noch tapfer in den letzten Stunden vor dem “Lockdown light”.
Mit dem heutigen Montag ist er nun in Kraft - und meine Kollegen Katharina Ahlers und Ove Arscholl haben sich in Rostock ein Bild davon gemacht, wie die Menschen in der größten Stadt des Landes mit den neuen Regeln umgehen. Ihr Eindruck: Gerade den Gewerbetreibenden, die nun zumachen müssen, fällt es schwer. Aber die meisten Menschen, die sie trafen, haben weiterhin meistens Verständnis für die Maßnahmen.
Zum Glück ist ja auch noch ein bisschen mehr erlaubt, als zu Beginn des ersten Lockdowns im März. Meine Kollegin Manuela Wilk hat für Sie ein paar Tipps zusammengestellt, was Sie machen und wie Sie während des Lockdowns auf andere Gedanken kommen können.
Mich interessiert auch, was Sie in den kommenden vier Wochen planen und welches Projekt Sie jetzt - da so vieles nicht mehr geht - endlich mal anpacken wollen? Oder treiben Sie ganz andere Sorgen um, weil Sie beruflich massiv von den Maßnahmen betroffen sind. Schreiben Sie mir Ihre Geschichte gern an: newsletter@ostsee-zeitung.de
Halten Sie durch und bleiben Sie gesund!
Herzlichst

Die wichtigsten Nachrichten in Kürze

Erster Tag im Lockdown: Wie die Betroffenen in MV mit der Schließung umgehen
Freizeit-Tipps in MV für Corona-Lockdown: Das geht trotz Einschränkungen
54 neue Corona-Fälle in MV am Montag – ein weiterer Toter
Corona-Ausbruch auf Usedoms größter Baustelle: Zwölf Bauarbeiter positiv getestet
Ägypten nimmt Wolgaster Werft neun Patrouillenboote ab – für Linke ist das „skrupellos“
Letzter Flug ab Rostock-Laage: Gehen am Airport jetzt endgültig die Lichter aus?
Corona-Krise: Flixbus stellt Betrieb in Mecklenburg-Vorpommern vorübergehend ein
OZ-Leser zum Lockdown in MV: „Ich bin jeden Tag frei. Wir sind nicht eingesperrt“
Aus Rostock und Umgebung

Wieder Zoff um Rostocker Buga: Kommt die Schnickmannbrücke nun doch noch?
Zoo Rostock senkt Eintrittspreise im November: Was jetzt noch geöffnet hat
Aus Wismar und Nordwestmecklenburg

Wismarer Extremsportlerinnen marschieren kostümiert 100 Kilometer für guten Zweck
Nordwestmecklenburg: Neuer Geschäftsführer der Deponie Ihlenberg vorgestellt
Aus Vorpommern-Rügen

Hochschule Stralsund schränkt Präsenzbetrieb auf dem Campus weitgehend ein
Nationalpark-Zentrum Königsstuhl auf Rügen bleibt bis auf Weiteres geschlossen
Barth: Stadt erhält fast 200 000 Euro für Um- und Ausbau der Barthestraße
Zweiter Lockdown: Gemischte Gefühle im Golfhotel Strelapark bei Grimmen
Aus Vorpommern-Greifswald

Weiterer Anstieg: Bereits 285 Corona-Fälle im Landkreis Vorpommern-Greifswald
Tierpark Wolgast hat trotz Lockdown weiter geöffnet
Leser fragen - OZ antwortet

Schicken Sie uns eine E-Mail mit dem Betreff „Chef-Letter“ an newsletter@ostsee-zeitung.de. Wir freuen uns auf Ihre Zuschriften, ebenso wie über Lob oder Kritik.
Tipp des Tages

Leserfoto des Tages

Herbststimmung am Schloss-Teich (Foto: Laura Sitarek-Schulz)
Herbststimmung am Schloss-Teich (Foto: Laura Sitarek-Schulz)
Ein Spaziergang durch die bunte Natur im Goldenen Herbst ist derzeit sehr schön, erheitert das Gemüt in diesen ganz besonders herausfordernden Zeiten…
Ein hübsches Foto aufgenommen von unserer Leserin Laura Sitarek-Schulz.
Haben Sie auch ein schönes Foto aus MV?
Dann laden Sie es gerne hier hoch. Wir freuen uns auf Ihre Zusendungen.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.