Profil anzeigen

OZ Chef-Letter - Was ist für Sie Heimat?

Liebe Leserinnen, liebe Leser, spannende Zahlen aus dem Land hat am Dienstag der neue MV-Monitor, ein
OZ Chef-LetterOZ Chef-Letter
OZ Chef-Letter
Liebe Leserinnen, liebe Leser,
spannende Zahlen aus dem Land hat am Dienstag der neue MV-Monitor, eine aktuelle Umfrage der Landesregierung, zu Tage gefördert. Neben einer großen Zustimmung zu den Corona-Maßnahmen des Kabinetts, die mein Kollege Frank Pubantz für Sie aufbereitet hat, gibt es auch jede Menge interessante Daten zur Stimmung der Landes-Bewohner. Der Stolz auf die Heimat und das hier Erreichte seit 1990 sind danach einstimmig groß.
Sehr unterschiedlich sind allerdings die Angaben zur Identität, also was die Menschen im Nordosten für sich zuerst als Heimat wahrnehmen. Zunehmend geben die Befragten an, sich zuerst als Deutsche zu sehen (jetzt 23 Prozent). Allerdings steigt gleichzeitig die Zahl der Menschen, die zuerst sagen, dass sie Ostdeutsche sind (20 Prozent). Die meisten Studien-Teilnehmer fühlen sich in erster Linie immer noch als Vorpommern oder Mecklenburger (25 Prozent), aber dieser Wert sinkt. Nur vier Prozent sehen sich vorrangig als Europäer (siehe Text unten im Newsletter).
Zahlen, die dafür sprechen, dass wir immer mehr ankommen in der seit 30 Jahren vereinten Republik, unser Bundesland aber gleichzeitig sehr wertschätzen. Welche regionale Identität favorisieren Sie, liebe Leser, und warum? Schreiben Sie mir gern an newsletter@ostsee-zeitung.de.
Ich wünsche Ihnen einen wunderbaren Abend in unserer schönen Heimat!
Herzlichst

Die wichtigsten Nachrichten in Kürze

Identität, Lebensqualität, Zukunftsperspektive: So sehen sich Menschen in MV
Umfrage: Breite Zustimmung in MV für Schwesigs Corona-Politik
Lagus meldet mehr als 150 Neu-Infektionen – ein Kreis gilt nicht mehr als Risikogebiet
Corona-Lockdown in MV: Jetzt gibt es die ersten Eilverfahren gegen die Landesverordnung
DDR-Designer ist 90: Dieser Mann hat die Rostocker Hafenkräne entworfen
Großer Corona-Ausbruch in Prerower Klinik: Alle 200 Patienten müssen schnellstmöglich abreisen
Diese Rostockerin hat die Corona-Warn-App mitentwickelt
Hotel Neptun in Warnemünde kündigt allen Clubmitgliedern: Ist das überhaupt rechtens?
Corona in MV: So hoch ist die Inzidenz aktuell in den Städten und Landkreisen
Hansa Rostock spielt gegen Türkgücü München: Jetzt Tipp abgeben
Aus Rostock und Umgebung

Flachsmeyer macht Pause: Warum sich Rostocks Grünen-Chef vorerst zurückzieht
Neubukow: Beim Campus-Bau gibt es Mehrkosten von 200 000 Euro 
Aus Wismar und Nordwestmecklenburg

Corona trifft Geflügelzüchter aus Wismar und Neukloster härter als Vogelgrippe
Autofahrer aufgepasst: Drückjagden um Grevesmühlen starten
Aus Vorpommern-Rügen

Mit Kreativität durch die schwere Zeit: So geht es im Stralsunder Theater weiter
Trotz Lockdown: Selliner Jugendklub bleibt offen
So will die Verwaltung Vorpommern-Rügens bei einem Corona-Ausbruch handlungsfähig bleiben
85-Jähriger ohne entsprechenden Führerschein in Leyerhof unterwegs
Aus Vorpommern-Greifswald

Heringsdorf: Gemeinde ist gegen neuen Container-Hafen in Swinemünde
Entsetzen in Greifswald: Abgemagerte Hündin wurde in Tüte eingewickelt und ausgesetzt
Leser fragen - OZ antwortet

Schicken Sie uns eine E-Mail mit dem Betreff „Chef-Letter“ an newsletter@ostsee-zeitung.de. Wir freuen uns auf Ihre Zuschriften, ebenso wie über Lob oder Kritik.
Tipp des Tages

Leserfoto des Tages

Zeit der Ruhe (Foto: Jana Hobe)
Zeit der Ruhe (Foto: Jana Hobe)
Die Zeit der Ruhe ist eingekehrt - fotografiert von unserer Leserin Jana Hobe am Strand von Kloster.
Haben Sie auch ein schönes Foto aus MV?
Dann laden Sie es gerne hier hoch. Wir freuen uns auf Ihre Zusendungen.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.