Profil anzeigen

OZ Chef-Letter - Wie ein Rostocker Omikron erlebt hat

OZ Chef-LetterOZ Chef-Letter
OZ Chef-Letter
Liebe Leserinnen und liebe Leser,
das Land zittert vor der neuen Corona-Variante Omikron - und diskutiert bereits intensiv über strengere Regeln wegen der Mutation. Auch Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) erwartet in Kürze wegen Omikron noch strengere Corona-Vorschriften.
Die OZ hatte jetzt Gelegenheit, mit einem Rostocker zu sprechen, der bereits an Omikron erkrankt ist: Unternehmer Jan-Hendrik Brincker, der viele Monate des Jahres in Südafrika lebt und arbeitet. In seiner zweiten Heimat steckte er sich auch an.
Meinem Kollegen Andreas Meyer hat Brincker erzählt, wie er sich mit Omikron fühlte. Der Bericht macht Mut, denn der Verlauf des Rostockers war mild - und er hat viele Bekannte, denen es ähnlich erging. Es ist eine interessante Geschichte, allgemeine Lehren sind daraus, aber noch nicht zu ziehen, warnt Prof. Emil Reisinger, Corona-Experte der Rostocker Universitätsmedizin.
Gerade in Großbritannien ist derzeit zu sehen, wie gefährlich die Mutation wüten kann. Hoffen wir für die nächsten Wochen das Beste!
Ich wünsche Ihnen einen schönen Abend.
Herzlichst
Ihr Alexander Loew
Leitender Redakteur

Die wichtigsten Nachrichten aus MV

Deutsche Bahn: Mehrere Züge fallen in MV bis Weihnachten aus – Lokführer krank
Gibt es Schnee an Weihnachten 2021? Gab es früher öfter Weiße Weihnachten in MV?
OZ-Leser haben schon fast 150 000 Euro gespendet: Endspurt bei der Weihnachtsaktion
Corona-Variante: Wie ein Rostocker Omikron erlebte – und was er sich von der Politik wünscht
RKI schlägt Alarm wegen Omikron: Gefährdung für die Bevölkerung jetzt „sehr hoch“
Nach ersten Omikron-Fällen in MV: Schwesig rechnet mit weiteren Corona-Einschränkungen
Novavax-Zulassung in der EU: Das Missverständnis um den Totimpfstoff gegen Corona
Corona in MV: So wahrscheinlich ist es, in Ihrer Umgebung einem Infizierten zu begegnen
Erstmals seit Beginn von Corona wieder mehr Menschen in MV in Arbeit
Corona-Gipfel am Dienstag: Strengere Maßnahmen wegen Omikron gefordert
Scholz: Bund-Länder-Treffen wird sich auch mit Kontakteinschränkungen für Geimpfte beschäftigen
Dahlemanns Berufung zum Staatskanzlei-Chef sorgt weiter für Diskussionen
Mecklenburg-Vorpommern bekommt mit Anja Hamann erstmals Polizeipräsidentin
Das Beste aus den Regionen

Polizei ermittelt wegen Vergewaltigung in Wolgast: So beschreibt das Opfer den Täter
Diese Greifswalderin will nachhaltige Hochzeitsfeiern organisieren
Wismar: Kreuzung noch nicht fertig – das sind die Gründe
Kühlungsborner macht Kunst aus Meeres-Schrott: „Man weiß nie, was einem ins Netz geht“
41-Jähriger landet nach Kontrolle bei Ribnitz-Damgarten im Gefängnis
Greifswalderinnen versinken im Moor: Stundenlange Rettungsaktion bei Minusgraden
OZ-Aktionen

Der große OZ-Advenskalender
Türchen öffnen und gewinnen: Jetzt täglich mitmachen und Chance auf tolle Preise sichern.
Heute zu gewinnen: zwei Wein-Präsentkörbe.
Hier geht’s zum Türchen:
Großer OZ-Adventskalender 2021: Dieser Preis versteckt sich hinter dem 20. Türchen
Schönster Weihnachtsbaum in MV gesucht: Jetzt Foto einschicken und gewinnen
Gesicht des Tages

Stralsund-Besucher fährt 100 Kilometer für die Eisbahn
Stralsund und Görmin südlich von Greifswald liegen 50 Kilometer auseinander. Die Fahrerei haben Christian Uhlemann und seine Familie auf sich genommen, um das winterliche Vergnügen auf dem Alten Markt genießen zu können.
Gesicht des Tages: Christian Uhlemann (Foto: Kai Lachmann)
Gesicht des Tages: Christian Uhlemann (Foto: Kai Lachmann)
Christian Uhlemann aus Görmin südlich von Greifswald ist extra wegen der Eisbahn vorm Rathaus auf Stralsund-Besuch – mit seiner Frau, den beiden Kindern und dem Patenkind. Er steht am Rand und genießt einen wärmenden Tee.
Wo sind seine Schlittschuhe? „Die hat gerade mein Sohn an. Die sind ihm zwar zu groß, aber bei Schlittschuhen macht das nichts.“ Sollte der Görminer Dorfteich zufrieren, drehen die Uhlemanns dort ihre Runden.
Der sympathische 49-Jährige mit der schicken Schiebermütze ist vor 15 Jahren aus Leipzig nach Vorpommern gezogen. Hier arbeitet er als Integrationshelfer in der Grundschule Dersekow und begleitet Kinder, die sich mit dem Schulalltag schwertun. „Ich bin für sie da – in guten und in schlechten Zeiten“, sagt er lächelnd.
Von Kai Lachmann
Leserfoto des Tages

Vollmond über dem Strelasund (Foto: Ralph Ihlenfeld)
Vollmond über dem Strelasund (Foto: Ralph Ihlenfeld)
Haben Sie auch ein tolles Foto aus MV?
Dann laden Sie es gerne hier hoch. Wir freuen uns auf Ihre Zusendungen.
OZ-News im Facebook Messenger

OZ-Nachrichten direkt aufs Handy – bei Facebook Messenger, Telegram und Notify
Mehr Newsletter

Sie wollen auch mit lokalen Infos und Geschichten aus einer Region an der Ostseeküste informiert werden? Hier finden Sie viele weitere kostenlose OZ-Newsletter aus unseren Lokalredaktionen.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.