Profil anzeigen

OZ Chef-Letter - Wie es an Schulen und Kitas weiter geht

Guten Abend liebe Leserinnen und Leser, haben Sie ein schulpflichtiges Kind wie ich? Dann können Sie
OZ Chef-LetterOZ Chef-Letter
OZ Chef-Letter
Guten Abend liebe Leserinnen und Leser,
haben Sie ein schulpflichtiges Kind wie ich? Dann können Sie ja mitfühlen mit den Sorgen und Gedanken darüber, wie es ab nächste Woche an den Schulen weiter geht. An dem Schuljahr ist dann ja nicht mehr viel dran. Der Prüfungsdruck ist hoch.
In der ersten Januarwoche geht es so weiter, wie es in der letzten Woche vor den Weihnachtsferien lief. Die Schulpflicht ist aufgehoben. Das Bildungsministerium hofft, dass möglichst viele Eltern ihre Kinder zu Hause lassen, die es beruflich können. Ansonsten sei, so das Ministerium, die Betreuung an den Schulen gesichert.
In unserem Beitrag listen wir noch einmal ganz genau auf, was für die erste Schulwoche im neuen Jahr gilt.
Einen schönen Abend und bis morgen!
Chefredakteur

Die wichtigsten Nachrichten aus MV

Corona-Lockdown in MV: Wie es für die Schulen und Kitas nach den Ferien weitergeht
Bildungsministerin erklärt Präsenzunterricht für Abschlussklassen in MV zum obersten Ziel
Zahl der Corona-Neuinfektionen in MV steigt weiter rasant
Innenminister Renz bittet um Verzicht auf privates Feuerwerk zu Silvester in MV
Einkaufen zu Silvester in MV: Öffnungszeiten von Supermärkten und Discountern am 31. Dezember
Liveblog zur Corona-Lage in MV: Das sind die aktuellen Entwicklungen am Mittwoch
Das Beste aus den Regionen

Büro statt Böller: Wie Pyrotechniker René Haut aus Rostock Silvester verbringt
Chefin der Störtebeker-Festspiele zu Corona: „Ich lasse mir die Hoffnung nicht kaputtmachen“
Rostocker Staatsanwaltschaft ermittelt nach IT-Problemen bei Aida Cruises – weitere Absagen
Das wird teuer: Polizei löst Corona-Party einer 17-Jährigen in Wolgast auf
Gut informiert ins neue Jahr | OZ+

Gesicht des Tages

Gesicht des Tages: Angelika Nahrhaft (Foto: Christian Rödel)
Gesicht des Tages: Angelika Nahrhaft (Foto: Christian Rödel)
Der Nachname von Angelika Nahrhaft ist Programm und passt ideal zu ihrem erlernten Beruf als Köchin und zu der Berufung, die sie zurzeit ausübt. Die 40-jährige, aus der sachsen-anhaltinischen Landeshauptstadt Magdeburg stammende vierfache Mutter ist nämlich seit kurzem die stellvertretende Chefin der Stralsunder Tafel, wo sie schon vor ihrer über das Arbeitsamt geförderten Festanstellung als ehrenamtliche Helferin tätig war. Mit dem Frischhalten und der Zubereitung von Nahrungsmitteln ist Angelika Nahrhaft bestens vertraut und übt ihren Job mit großer Leidenschaft aus. „Eigentlich bin ich ja nur der Liebe wegen an die Küste gezogen, aber jetzt schätze ich gleichzeitig auch die bessere Luft als in Magdeburg“, verrät sie und muss dabei schmunzeln. 
von Christian Rödel
Leserfoto des Tages

 Wolkenverhangener Wintertag an der Wismarbucht (Foto. Helmut Kuzina)
Wolkenverhangener Wintertag an der Wismarbucht (Foto. Helmut Kuzina)
Haben Sie auch ein schönes Foto aus MV?
Dann laden Sie es gerne hier hoch. Wir freuen uns auf Ihre Zusendungen.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.