Profil anzeigen

OZ Chef-Letter - Wir sagen Danke und wünschen einen schönen Heiligabend!

OZ Chef-LetterOZ Chef-Letter
OZ Chef-Letter
Liebe Leserinnen und Leser,
im Namen der gesamten OSTSEE ZEITUNG wünsche ich Ihnen einen entspannten Heiligabend, den Sie hoffentlich mit Ihren Lieben verbringen können – wenn auch in einem deutlich kleineren Kreis, als sich das wohl viele von uns für 2021 gewünscht haben.
Weihnachten ist das Fest der Liebe und der Hoffnung, deswegen möchten wir Ihnen ganz herzlich danken: Bis heute lief unsere große OZ-Aktion „Helfen macht Freude”, und wir freuen uns riesig über den Spenden-Endstand von 226.490 Euro. Zu welchen guten Zwecken das Geld in den einzelnen Städten und Gemeinden verwendet wird, hat meine Kollegin Claudia Labude-Gericke zusammengefasst.
Auch wenn wir wahrscheinlich alle das Wort Corona nicht mehr hören können: Immerhin gab es heute die gute Nachricht, dass die Werte, die die pandemische Lage in MV beschreiben, allesamt ein wenig gesunken sind. Zwar liegt die Inzidenz der Hospitalisierungen, also der Wert, der die Regeln bestimmt, noch immer über 9, aber eine fallende Tendenz ist zu erkennen.
In diesem Sinne: Haben Sie schöne Weihnachtsfeiertage und bleiben Sie gesund! 
Herzlichst,
Herzlichst, 
Ihre Carla Quick

Die wichtigsten Nachrichten aus MV

Quarantäne statt Familienfest: Warnemünderin erzählt, wie sie nun Heiligabend feiert
Corona in MV: Weihnachten - Regeln für Treffen, Kirche, Heimen und Co
Corona-Tests in Rostock: Wo sie an Weihnachten und Silvester möglich sind
Auf die Schlitten, fertig, los: Hier finden Sie die schönsten Rodelpisten in MV
Glatteis-Alarm: Wetterdienst warnt vor überfrorenen Straßen in MV
Weihnachten in MV: So feiern Spitzenpolitiker wie Schwesig, Oldenburg und Co.
Wegen Fischereikrise: Immer mehr Robben in MV – wird bald Jagd auf die Tiere gemacht?
Das Beste aus den Regionen

Ein Jahr nach dem Brand von Lietzow auf Rügen - so geht es den Bewohnern heute
Parkplatz „Rügenblick“: Warum Lkw-Fahrer dort so gern übernachten
Von Bethlehem nach Neukloster: Friedenslicht wird bei Christvesper verteilt
Tafel Bad Doberan: Viele Spenden für neues Fahrzeug - OZ-Weihnachtsaktion
Greifswalder Pastorin: „Jeder Schritt aufeinander zu ist auch ein Schritt auf Weihnachten zu“ 
Ein schöner Brauch: Rügens Rauhnächte
Hier gibt es auf der Insel Usedom Glühwein und Bratwurst zum Fest
OZ-Aktionen

Großer OZ-Adventskalender 2021: Dieser Preis versteckt sich hinter dem 24. Türchen
Schönster Weihnachtsbaum in MV gesucht: Jetzt Foto einschicken und gewinnen
Gesicht des Tages

Der große Traum wurde wahr: Ein Pferdetheater auf Rügen
In der Rubrik „Gesicht des Tages“ stellen wir täglich Menschen von der Insel Rügen vor. Heute: Cornelia Brähmer, die mit Freunden und Pferden ein neues Zuhause in Zirkow fand.
Gesicht des Tages: Cornelia Brähmer
Gesicht des Tages: Cornelia Brähmer
Heute haben wir es in der Kategorie Gesicht des Tages mit einer echten Weltenbummlerin zu tun. Cornelia Brähmer stammt ursprünglich aus Ueckermünde und ist schon gut rumgekommen in der Welt: Sie hat schon in Versailles, in Bayern, in Düsseldorf und Berlin gelebt. Von dort aus ging es 2017 gemeinsam mit Pferden und Freunden auf die schöne Insel Rügen.
„Hier in Zirkow haben wir ideale Bedingungen für unser gemeinsames Projekt, das Pferdetheater, gefunden und fühlen uns sehr wohl. Es ist etwas ganz Besonderes, mit den Pferden zu arbeiten und gemeinsam mit ihnen Bewegung zu erleben, zu sehen, wie sie immer stärker und schöner werden.
Das macht unglaublich viel Freude“, schwärmt die 42-Jährige. In die Pferde investiert sie ihre ganze Freizeit. „Das erfüllt mich und ergänzt gut meinen Beruf, ich arbeite im Umweltschutz in der Kreisverwaltung.“
Von Gaia Born
Leserfoto des Tages

Innehalten (Foto: Jana Hobe)
Innehalten (Foto: Jana Hobe)
Haben Sie auch ein tolles Foto aus MV?
Dann laden Sie es gerne hier hoch. Wir freuen uns auf Ihre Zusendungen.
OZ-News im Facebook Messenger

OZ-Nachrichten direkt aufs Handy – bei Facebook Messenger, Telegram und Notify
Mehr Newsletter

Sie wollen auch mit lokalen Infos und Geschichten aus einer Region an der Ostseeküste informiert werden? Hier finden Sie viele weitere kostenlose OZ-Newsletter.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.