Profil anzeigen

OZ Chef-Letter - Wirtschaft: Hoffnungen auf schnellen Neustart gedämpft

Liebe Leserinnen, liebe Leser,  sie tun mir leid die vielen Gewerbetreibenden, Gastronomen, Einzelhän
OZ Chef-LetterOZ Chef-Letter
OZ Chef-Letter
Liebe Leserinnen, liebe Leser, 
sie tun mir leid die vielen Gewerbetreibenden, Gastronomen, Einzelhändler oder Fitnessstudio-Betreiber in MV, die seit Monaten wegen des Corona-Lockdowns schließen müssen. Und das, obwohl viele von ihnen wirklich gute Hygienekonzepte auf den Weg gebracht haben.
Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) hat nun heute im Landtag noch mal klargestellt, dass mit einem baldigen Neustart der Wirtschaft nicht zu rechnen ist. Erst bei einem Sieben-Tage-Inzidenzwert von unter 50 Neuerkrankungen pro 100.000 Einwohnern seien Öffnungen in Handel oder Gastronomie wieder denkbar. Davon sind wir auf ganz MV bezogen aber noch weit entfernt.
Was sagen Sie zu der heute noch mal untermauerten Strategie der Landesregierung, liebe Leser? Ist sie genau richtig, oder wäre es vielleicht ein Weg, in Regionen, wo die Werte vergleichsweise niedrig sind wie Nordwestmecklenburg oder Rostock auszuprobieren, ob ein Neustart der Wirtschaft unter starken Hygienebedingungen nicht doch früher möglich ist - so wie Rostocks Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen es vor kurzem für seine Stadt vorschlug.
Noch eine Weile die Zähne zusammenbeißen, um das Virus richtig zurückzudrängen und auch der Mutation keine Chance zu geben oder alles versuchen, um wichtige wirtschaftliche Bereiche schneller zu öffnen - und damit womöglich Existenzen zu retten? Wie ist Ihre Meinung? Schreiben Sie mir gern an: newsletter@ostsee-zeitung.de. Ich bin gespannt auf Ihre Post.
Herzlichst 
Ihr Alexander Loew
Geschäftsführender Redakteur

Die wichtigsten Nachrichten aus MV

Wann wird es in MV erste Lockerungen geben? Schwesig gibt erste Aussichten
Gefährliche Corona-Mutation schon in MV? „Wenn sie noch nicht da ist, wird sie zu uns kommen“
Kommt erneuter Corona-Kinderbonus? Giffey macht Andeutung im Bundestag
Corona-Zahlen am Mittwoch in MV: Inzidenz kratzt an wichtiger Marke
Riesige Anteilnahme am Tod von Benno Rüster: „Wir sind eine Familie“
Klimaschutzgesetz in MV: Idee der Linken vom Landtag abgelehnt
Das Beste aus den Regionen

Corona-Ausbrüche in Rostocker Uni-Klinik: Krankenhaus schränkt Betrieb ein
Vorpommern-Greifswald verschärft die Corona-Regeln: Schulen und Kitas ab Mittwoch zu
Zweitwohnungsbesitzer auf Usedom, in Freest und Lubmin müssen mit Kontrollen rechnen
Eisbaden in Stralsund: Diese Hansestädter springen im Winter in den Sund
Gut informiert im neuen Jahr | OZ+

Gesicht des Tages

Gesicht des Tages: Eleonore Kaufmann (Foto: Gert Nitzsche)
Gesicht des Tages: Eleonore Kaufmann (Foto: Gert Nitzsche)
Nach einem arbeitsreichen Leben in der Gastronomie half Eleonore Kaufmann im vergangenen Sommer noch ihrem Bruder in Ückeritz, der dort den „Backfisch“ betreibt. „Das ging mitunter schon an die Belastungsgrenze“, sagt sie. Jetzt endlich hat sie Zeit für Urlaub. 2019 relaxte sie auf einem Schiff bei einer Kreuzfahrt. Gern ist sie mit ihrer Freundin unterwegs. Am liebsten laufen die beiden im Wald oder am Strand. Mitunter bummeln sie auch mal gerne über die Promenaden der Kaiserbäder. Den Abend lassen sie im Sommer am liebsten am Strand ausklingen. „Auf einer Decke und dann nur aufs Meer schauen und den Wellen lauschen.“ Eleonore Kaufmann freut sich, wenn sie Einheimische oder Urlauber trifft, die sie aus ihrer Zeit als Chefin im Haus „Frohsinn“ kennen und schätzen gelernt haben. Das Haus ist inzwischen abgerissen. Sie lebt jetzt in einem schmucken Neubau und genießt das Rentnerleben. 
von Gert Nitzsche
Leserfoto des Tages

Raureif in den Feldern (Foto: Christiane Kühl)
Raureif in den Feldern (Foto: Christiane Kühl)
Haben Sie auch ein schönes Foto aus MV?
Dann laden Sie es gerne hier hoch. Wir freuen uns auf Ihre Zusendungen.
Mehr Newsletter

Sie wollen auch mit lokalen Infos und Geschichten aus einer Region an der Ostseeküste informiert werden? Hier finden Sie viele weitere kostenlose OZ-Newsletter aus unseren Lokalredaktionen zwischen Grevesmühlen und der Insel Usedom.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.