Profil anzeigen

OZ Chef-Letter - Würden Sie sich mit AstraZeneca impfen lassen?

Liebe Leserinnen, liebe Leser, in MV nimmt die Aufregung ums Thema Corona-Impfungen zu. Nachdem es sc
OZ Chef-LetterOZ Chef-Letter
OZ Chef-Letter
Liebe Leserinnen, liebe Leser,
in MV nimmt die Aufregung ums Thema Corona-Impfungen zu. Nachdem es schon seit Tagen bundesweit und international Zweifel an der Verträglichkeit des Impfstoffs AstraZeneca gab, verunsichert die Menschen im Nordosten nun die Nachricht, dass Tausende Dosen des Herstellers zu kalt geliefert und teilweise auch schon verimpft wurden.
Ist das gefährlich und wie geht es nun weiter mit dem Produkt des schwedisch-britischen Pharmakonzerns? Mein Kollege Axel Büssem hat mit Experten in MV gesprochen und für Sie alle wichtigen Infos zusammengestellt. In meinem Bekanntenkreis höre ich derzeit viele Stimmen, die sagen, sie würden sich lieber erstmal nicht impfen lassen anstatt den Wirkstoff von AstraZeneca zu bekommen.
Wie sehen Sie das, liebe Leser? Haben Sie auch Sorgen? Wären Sie froh, überhaupt geimpft zu werden oder haben Sie eine Präferenz, was den Hersteller betrifft? Schreiben Sie mir gern an: newsletter@ostsee-zeitung.de
Einen schönen Abend und bleiben Sie gesund!
Herzlichst
Ihr Alexander Loew
Geschäftsführender Redakteur

Die wichtigsten Nachrichten aus MV

Astrazeneca-Impfung am Uni-Klinikum Rostock: Jeder dritte Mitarbeiter hat Nebenwirkungen
Astrazeneca-Impfstoff: War auch die erste Lieferung in MV zu kalt?
Corona-Lockerungen: Schulen öffnen zunächst nur in drei Regionen von MV
Ab März: Mecklenburg-Vorpommerns Schulplattform „Itslearning“ soll Videofunktion bekommen
Liveblog zur Corona-Lage in MV: Das sind die aktuellen Entwicklungen am Donnerstag
Das Beste aus den Regionen

Top und Flop: Warum die Vorpommern-Landkreise so unterschiedliche Corona-Werte haben
Radwege in Mecklenburg-Vorpommern: Hier sollen neue Strecken für Radfahrer gebaut werden
Madsen bei Illner: Darüber spricht der Rostocker OB heute Abend im TV
Corona-Betrügern in MV auf der Spur: Ermittlungen in rund 370 Fällen
„Corona-Fasching“

OZ-Faschingsaktion: Stimmen Sie jetzt für das beste Kostüm 2021 ab
OZ+ - die einfachste Beziehung, die es gibt.

Gesicht des Tages

Gesicht des Tages: Anja Nähler (Foto: Privat)
Gesicht des Tages: Anja Nähler (Foto: Privat)
Anja Nähler ist sportbegeistert und hat Gesundheit zu ihrem Beruf gemacht. Die 29- Jährige kümmert sich darum, Menschen auf einen Beruf im Gesundheitswesen vorzubereiten. Als Ausbildungsleiterin für den Bereich „Coaching“ (Berufskundetraining) bei der „BBS Beruf Bildung Service Frank Seifert GmbH“ koordiniert sie Fortbildungen für angehende Altenpfleger, medizinisch-technische Laborassistenten, Krankenschwestern und andere Positionen. „Ich liebe alles, was mit Gesundheit zu tun hat“, sagt Anja Nähler, die in Stralsund ihren Masterabschluss in Gesundheitsökonomie gemacht hatte. Privat bleibt sie derzeit mit einer Fitnessapp in Form. Dort werden Übungen in verschiedenen Schwierigkeitsgraden von ausgebildeten Trainern gezeigt.  
Leserfoto des Tages

Molli in der Abendsonne (Foto: Matthias Höhne)
Molli in der Abendsonne (Foto: Matthias Höhne)
Der Molli dampft sich durch die Schneelandschaft voran. Aufnahme von der Dammchaussee in Bad Doberan am 16.2.21.
Haben Sie auch ein schönes Foto aus MV?
Dann laden Sie es gerne hier hoch. Wir freuen uns auf Ihre Zusendungen.
Mehr Newsletter

Sie wollen auch mit lokalen Infos und Geschichten aus einer Region an der Ostseeküste informiert werden? Hier finden Sie viele weitere kostenlose OZ-Newsletter aus unseren Lokalredaktionen zwischen Grevesmühlen und der Insel Usedom.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.