Profil anzeigen

OZ Chef-Letter - Wut und Frust beim Einkaufen

OZ Chef-LetterOZ Chef-Letter
OZ Chef-Letter
Liebe Leserinnen und Leser,
ich gebe zu, als vor etwas mehr als einem Jahr die Maskenpflicht kam, war ich nicht begeistert. Ich hatte das Gefühl, dass mir etwas aufgezwungen wird. Gehalten habe ich mich trotzdem daran und und die Maske ist auch schnell zur neuen Normalität geworden.
Bei vielen anderen ist die Abneigung geblieben und äußert sich nicht selten in Wut und Frust. Konfrontiert werden damit jene Menschen, die sich die Maskenpflicht nicht ausgedacht haben, aber für ihre Einhaltung sorgen müssen: Verkäuferinnen, Sicherheitsleute, Busfahrer. Mein Kollege Axel Büssem hat mit ihnen gesprochen. Mehrere von ihnen berichten von Aggressionen, denen sie im Arbeitsalltag ausgesetzt sind.
Die Maskenpflicht wird uns noch eine Weile begleiten, neu sind hingegen andere Corona-Regeln, die unsere Landesregierung beschlossen hat und die wir hier im Detail aufgelistet haben. Interessant ist auch, wer künftig alles für die bald kostenpflichtigen Corona-Tests bezahlen muss.
Neben Corona setzt übrigens derzeit eine andere Krankheit viele Familien mit Kindern im Land außer Gefecht. Das RS-Virus ist in MV auf dem Vormarsch - in diesem Jahr ungewöhnlich früh. Für ganz kleine Kinder kann das gefährlich werden. Meine Kollegin Michaela Krohn hat mit einem Kinderarzt gesprochen, wie Eltern sich wappnen können.
Ich wünsche Ihnen einen schönen Abend
Ihr Alexander Müller
stellvertretender Chefredakteur

Die wichtigsten Nachrichten aus MV

Veranstalter zu 2G statt 3G bei Events in MV: „Das Modell kommt zu spät“
Roland Kaiser in Rostock ist erstes 2G-Konzert in MV: Was ist mit Kindern, wer kriegt Geld zurück?
Rügenbrücke ab Montag dicht: Das müssen Autofahrer jetzt wissen
Rostocker Polizist über Einsätze bei Hansa und Querdenker-Demos: „Privates gehört da nicht hin“
Entsorgungs-Problem an MVs Stränden: Wohin mit den Seegras-Bergen?
Marlow: Deshalb bleibt ScanHaus erneut „Fairster Fertighausanbieter“
Das Beste aus den Regionen

Erstis an Uni Greifswald: Darum wollen sie in der Hansestadt studieren
MV will illegale Mülldeponie in Güstrow räumen: Abfälle türmen sich zwischen Gärten und Acker
Erste Vermutung: Daran könnten tausende Fische auf Usedom gestorben sein
Böse Überraschung für XXXLutz-Investor in Stralsund: Altlasten auf Grundstück
Parkentiner sammeln Unterschriften gegen Photovoltaik-Anlage
Brand auf Rostocker Baustelle: Unbekannte legen Feuer in Aldi-Rohbau
Junge Rüganerin über ihre Heimat: „Ich hatte eine megaschöne Kindheit“
Gesicht des Tages

Sonja Idelberger liebt die Natur der Insel Usedom
In unserer Rubrik „Gesicht des Tages“ stellen wir Menschen vor, die auf der Insel Usedom leben oder hier gerade Urlaub machen. Nun traf die OZ Sonja Idelberger aus der Nähe von Frankfurt/Main. Sie erzählt, was sie in ihrer Freizeit gerne macht.
Gesicht des Tages: Sonja Idelberger (Foto:  Gert Nitzsche)
Gesicht des Tages: Sonja Idelberger (Foto: Gert Nitzsche)
Heringsdorf. Bei langjährigen Freunden in Heringsdorf war Sonja Idelberger (49) kürzlich zu Gast. Die in Friedberg bei Frankfurt beheimatete Frau studierte einst Politikwissenschaft. Sie ist in einem Unternehmen in der Marktforschung tätig. „Es geht darum, Branchenwissen an zentraler Stelle zu bündeln und abrufbar machen“, erklärt sie. Den Aufenthalt auf Usedom nutzte sie um im Home Office tätig zu sein. Sie ist eine Frohnatur, fotografiert gern und bevorzugt Krimis in der Mediathek bzw. als Lesestoff. Sie hört gern Rockmusik und liebt es als Motorradsoziusfahrer die Landschaft zu erkunden. Gern ist sie in der Natur, hat dabei durch ihre als Biologin tätige Schwester viele Berührungspunkte. Das Spazieren in der Natur und das Zuhören der Vögel bereiten ihr viel Freude. Als Vegetarierin achtet sie auf ihre gesunde Ernährung, Schokolade mag sie dabei schon. Zu Hause kümmert sie sich um ihr Pony. Einmal einen Ponyhof zu haben wäre ein besonderer Traum.
Von Gert Nitzsche
Leserfoto des Tages

Abendstimmung im Rostocker Stadthafen (Foto: Oliver Lunkwitz)
Abendstimmung im Rostocker Stadthafen (Foto: Oliver Lunkwitz)
Haben Sie auch ein tolles Foto aus MV?
Dann laden Sie es gerne hier hoch. Wir freuen uns auf Ihre Zusendungen.
OZ-News im Facebook Messenger

OZ-Nachrichten direkt aufs Handy – bei Facebook Messenger, Telegram und Notify
Mehr Newsletter

Sie wollen auch mit lokalen Infos und Geschichten aus einer Region an der Ostseeküste informiert werden? Hier finden Sie viele weitere kostenlose OZ-Newsletter aus unseren Lokalredaktionen zwischen Grevesmühlen und der Insel Usedom.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.